Aktualisiert 15.04.2019 14:49

OsterwetterDie Fahrt in den Süden lohnt sich dieses Mal nicht

Über die Feiertage wird es auf der Alpennordseite bis zu 20 Grad warm. Im Süden ist es ein bisschen kälter.

von
rab
1 / 17
Das Anstehen vor dem Gotthard-Tunnel lohnt sich dieses Jahr an Ostern kaum. Im Norden ist es nämlich wärmer als im Süden.

Das Anstehen vor dem Gotthard-Tunnel lohnt sich dieses Jahr an Ostern kaum. Im Norden ist es nämlich wärmer als im Süden.

Keystone/urs Flueeler
An Ostern können wir unsere Schokoladenhasen – im Gegensatz zum vergangenen Jahr – mal wieder draussen suchen.

An Ostern können wir unsere Schokoladenhasen – im Gegensatz zum vergangenen Jahr – mal wieder draussen suchen.

Keystone/Laurent Gillieron
Über die Feiertage wird es im Flachland sonnig und warm, nur in den Bergen gibt es ab und zu Quellwolken und allenfalls einige Regengüsse.

Über die Feiertage wird es im Flachland sonnig und warm, nur in den Bergen gibt es ab und zu Quellwolken und allenfalls einige Regengüsse.

Keystone/urs Flueeler

Die Chance ist gross, dass wir am diesjährigen Osterfest unseren Schokoladenhasen – im Gegensatz zum vergangenen Jahr – im Trockenen und bei strahlendem Sonnenschein suchen können: Wie Cédric Sütterlin, Meteorologe von Meteonews, auf Anfrage bestätigt, wird es am Dienstag von Westen her zwar noch zu Wolken und teils auch etwas Regen kommen.

Von Mittwoch auf Donnerstag sei dann aber eine Wetterbesserung in Sicht: Am Donnerstag soll – neben ein paar Quellwolken in den Bergen – sonniges Wetter mit bis zu 19 Grad herrschen. Das Gleiche gilt für den Karfreitag, der mit 20 Grad noch wärmer werden soll.

Wintereinbruch kaum mehr möglich

Auch am Samstag und am Ostersonntag ist gutes Wetter mit viel Sonne angesagt und das ebenfalls bei 20 Grad. «Einzig in den Bergen könnte es ab Samstag zu Quellwolken und vereinzelten Regengüssen kommen», sagt Sütterlin. Dies soll bis Ostermontag so bleiben.

Die Fahrt in den Süden lohnt sich an Ostern wettertechnisch nicht wirklich. Wie SRF Meteo in einem Tweet mitteilt, ist es auf der Alpennordseite ein paar Grad wärmer als im Süden.

Ab Dienstag könnte es dann mit etwas unbeständigerem Wetter zu einem kurzen Unterbruch der Schönwetter-Front kommen. Die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Wintereinbruchs wie vor zwei Jahren, als es in der zweiten Aprilhälfte noch zu Frost und Schnee bis in tiefe Lagen kam, ist dem Meteorologen zufolge aber äusserst gering.

So war das Osterwetter 2018:

1 / 26
Schneeräumfahrzeuge versuchen, die A2 vor dem Gotthard-Tunnel vom Schnee zu räumen.

Schneeräumfahrzeuge versuchen, die A2 vor dem Gotthard-Tunnel vom Schnee zu räumen.

Keystone/Urs Flüeler
Auch auf den Kantonsstrassen musste Schnee geräumt werden.

Auch auf den Kantonsstrassen musste Schnee geräumt werden.

kein Anbieter/Urs Flüeler
Wegen dem Schnee musste der Gotthard am Samstagmorgen ganz gesperrt werden.

Wegen dem Schnee musste der Gotthard am Samstagmorgen ganz gesperrt werden.

Keystone/Urs Flüeler

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.