Gepfändete Autos – «Die Fahrzeuge werden in geheimen Garagen eingstellt»
Im Pfandhaus von Angela Kubli-Trapletti kann man bei finanziellen Engpässen sein Auto verpfänden. 

Im Pfandhaus von Angela Kubli-Trapletti kann man bei finanziellen Engpässen sein Auto verpfänden.

Andreas Ringli
Publiziert

Besuch im Autopfandhaus«Die Fahrzeuge werden in geheimen Garagen eingestellt»

Angela Kubli-Trapletti betreibt seit Anfang Jahr ein Auto- und Uhren-Pfandhaus in Schlatt TG und zeigt, wie ein modernes Pfandhaus heute funktioniert.

von
Isabelle Riederer/ A&W Verlag

Angela, wer bringt sein Auto zu euch ins Pfandhaus? Unsere Kundschaft ist sehr vielfältig, das geht vom Unternehmer, der kurzfristig Kapital benötigt, bis hin zu Privatpersonen, welche Geld für einen Urlaub brauchen oder einen finanziellen Engpass bewältigen müssen.

Wie nehmen Kunden und Kundinnen mit euch Kontakt auf? Wenn jemand Interesse hat, ein Fahrzeug als Pfand abzugeben, kann er oder sie uns telefonisch oder online ganz unverbindlich die Fahrzeugdaten übermitteln. Innerhalb von ein bis zwei Stunden erhält man von uns den aktuellen Pfandwert und kann sich dann entscheiden, ob man sein Fahrzeug verpfänden möchte oder nicht. Erst dann wird ein persönlicher Termin für die Fahrzeugübergabe ausgemacht.

Wie bist du auf die Idee gekommen ein Pfandhaus für Autos und Uhren zu eröffnen? Die Idee stammt eigentlich von meinem Vater. Er hatte diese bestimmt schon gut 20 Jahre im Kopf. Vor einigen Jahren haben wir dann nochmals darüber gesprochen und mit der Planung angefangen. In der Schweiz ein Pfandleihhaus zu betreiben ist rechtlich sehr aufwendig. Man muss sehr viele Auflagen und Regeln einhalten und es braucht viele Bewilligungen vom Kanton. Zudem sind die Prozentsätze klar vorgegeben. Bei Uhren liegt der jährliche Zinssatz bei 15% pro Jahr. Bei Fahrzeugen sind es 12%, zuzüglich 3% Jahreszins, Versicherungskosten und die monatlichen Kosten für den Einstellplatz.

Seit Anfang Jahr betreibt Angela Kubli-Trapletti das Pfandleihhaus Auto und Uhren Pfand Ostschweiz in Schlatt.

Seit Anfang Jahr betreibt Angela Kubli-Trapletti das Pfandleihhaus Auto und Uhren Pfand Ostschweiz in Schlatt.

Timon Peyer
Die Idee zum Pfandhaus stammt von ihrem Vater John Trapletti, der sie schon vor 20 Jahren hatte.

Die Idee zum Pfandhaus stammt von ihrem Vater John Trapletti, der sie schon vor 20 Jahren hatte.

Timon Peyer
«Unsere Kundschaft ist sehr vielfältig, das geht vom Unternehmer, der kurzfristig Kapital benötigt bis hin zu Privatpersonen, welche Geld für einen Urlaub brauchen oder einen finanziellen Engpass bewältigen müssen», sagt Angela Kubli-Trapletti.

«Unsere Kundschaft ist sehr vielfältig, das geht vom Unternehmer, der kurzfristig Kapital benötigt bis hin zu Privatpersonen, welche Geld für einen Urlaub brauchen oder einen finanziellen Engpass bewältigen müssen», sagt Angela Kubli-Trapletti.

Andreas Ringli

Manch einer kennt die TV-Shows über deutsche Pfandhäuser, wo die Pfandleiher hinter Panzerglas sitzen und grimmig drein gucken… (lacht) Ja, die kennen wir auch. Aber bei uns ist das komplett anders. Wir haben keinen Schalter, wo Kunden und Kundinnen mit ihrem Auto vorfahren können. Im Gegenteil, wir haben uns sehr darum bemüht, dass wir die Leute mit unserem Pfandhaus modern und vor allem diskret bedienen können.

Hat die Corona-Pandemie mehr Menschen dazu gebracht, ihr Auto zu verpfänden? Nein, eine Zunahme durch die Pandemie konnten wir nicht feststellen – vielleicht kommt das aber noch zeitverzögert in ein bis zwei Jahren.

Schweizerinnen und Schweizer halten sich beim Thema Geld gerne zurück, wie ist das im Pfandhaus? Für uns ist es sehr wichtig, dass wir komplette Diskretion gewähren können. Wir haben nur dann physischen Kontakt, wenn Kundinnen und Kunden das Auto bei uns abgeben oder wenn sie es wieder abholen. Die restliche Korrespondenz verläuft via Telefon und E-Mail.

Nehmen wir an, ich möchte eine zwei Jahre alte A-Klasse von Mercedes-Benz als Pfand abgeben, was bekomme ich noch dafür? Zunächst bräuchten wir alle Angaben zum Fahrzeug und zu den Besitzverhältnissen, also ob das Fahrzeug wirklich dir gehört. Anschliessend bräuchten wir Bilder von aussen und innen für eine Bestandsaufnahme. Grundsätzlich kann man sagen, dass es im Schnitt jeweils 40 bis 60 Prozent vom aktuellen Marktwert sind, die als Pfandwert angegeben werden. Kommt der Vertrag zustande, erhältst du von uns einen Original-Pfandschein, den du nicht verlieren solltest, und innerhalb von 24 Stunden wird der Pfandwert auf dein Konto übertragen.

Und wo kommt mein Auto dann hin? Ihr müsst ja eine interessante Garage haben. Das stimmt, es sind interessante Fahrzeuge dabei. Aus diesem Grund möchte ich keine Angaben zum genauen Standort unserer Einstellplätze machen. Wir haben mehrere gesicherte Garagen, wo wir die Fahrzeuge einstellen, so viel darf ich verraten…

Was passiert, wenn jemand sein Fahrzeug nicht mehr abholt? Dann bekommt man schriftlich noch einen letzten Fristaufschub. Falls das Fahrzeug dann nicht abgeholt wird, geben wir den Fall an das Betreibungs- und Konkursamt weiter, welche die Versatzscheinnummer einmalig im Amtsblatt publiziert. Anschliessend erfolgt die öffentliche Versteigerung des Fahrzeugs. Bis jetzt war es aber immer so, dass alle ihre Fahrzeuge wieder ausgelöst haben.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar