Aktualisiert 06.11.2015 12:27

Batmobil-Designer

Die fantastischen Autos des George Barris

Ohne den kürzlich verstorbenen George Barris würde Hollywoods Autowelt anders aussehen. Das sind seine berühmtesten Kreationen.

von
J.-C. Gerber

Die Autos von George Barris kennt jedes Kind. Denn der Amerikaner war der wohl berühmteste Autodesigner Hollywoods. Am Donnerstag ist er in Kalifornien mit 89 Jahren nach langer Krankheit entschlafen. Doch seine Fahrzeuge haben ihn unsterblich gemacht.

Seine Karriere begann der Sohn griechischer Einwanderer als Hot-Rod-Bauer in Kalifornien. Zu seinen bekanntesten Custom Cars gehören der Ala Kart, der in Dutzenden Filmen zu sehen war, und der Hirohata Merc (siehe Bildstrecke).

Um seinen Autos zu mehr Popularität zu verhelfen, lizenzierte er seine Designs schon früh an die Hersteller von Modellbausätzen. So fanden seine Fahrzeuge ab den 1950er-Jahren Einzug in Millionen von US-Haushalten – wenn auch im kleinen Massstab.

Legendäre Autos

Schliesslich wurde Hollywood auf den Autobauer aufmerksam. Seine wohl bekannteste Schöpfung ist das Batmobil, das er für die TV-Serie mit Adam West als Batman baute. Das einzigartige Design dafür stammte allerdings nicht ausschliesslich von ihm. Als Basis diente ihm der Lincoln Futura, ein Showcar von 1955, der bereits ziemlich abgefahren gestylt war.

Fürs Fernsehen kreierte Barris unter anderem auch den Munster Koach und den Drag-U-La aus der Serie «The Munsters» und den Dodge Charger «General Lee» aus der Serie «Ein Duke kommt selten allein».

Barris betrieb seine Garage jahrzehntelang in North Hollywood, unweit der Universal Studios. Dort baute er auch Fernsehautos, die ursprünglich nicht von ihm designt worden waren, darunter der Gran Torino von Starsky aus «Starsky & Hutch» oder K.I.T.T. aus «Knight Rider».

Kult: Das Batmobil aus der 1960er-Jahre-Serie. (Video: Youtube/CommGordonFiles)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.