Winterzeit: Die faulste Woche des Jahres hat begonnen
Aktualisiert

WinterzeitDie faulste Woche des Jahres hat begonnen

Heute Montag ist der unproduktivste Tag im ganzen Jahr. Und faul gehts die ganze Woche weiter. Schuld an der Unlust der Menschen ist die Umstellung auf die Winterzeit.

von
lue

Das plötzliche frühe abendliche Eindunkeln ist laut dem Daily Telegraph verantwortlich dafür, dass die Arbeitsmoral heute so tief wie nie ist.

Britische Forscher haben herausgefunden, dass Arbeiter heute bis zu 50 Prozent weniger leisten werden als noch letzte Woche, also vor der Umstellung der Uhren auf Winterzeit.

Enorme Arbeitsausfälle

52 Prozent der 2000 befragten Briten sagten aus, dass sie nicht wissen, wie sie es schaffen sollen, ihre Aufgaben heute zu erledigen. 14 Prozent von ihnen gaben an, dass sie letztes Jahr so sehr gelitten hatten, dass die Situation in einem Gespräch mit ihrem Boss geklärt werden musste.

Bei acht Prozent schliesslich war die Winterzeitdepression so schwer, dass sie sich krank meldeten und gar nicht erst versuchten, sich ins Büro zu schleppen.

Faul und lustlos

Laut einem britischen Arzt, der die Studie kommentierte, leiden rund zwei Millionen Briten unter der Winterdepression. Sie kämen schlecht klar mit den kurzen Tagen und der langen Dunkelheit. Das beeinflusse nicht nur die Arbeit negativ, sondern auch das Sozial- und Sexleben.

Gegen die Müdigkeit und Traurigkeit könnte helfen, mehr Licht ins Leben zu bringen. Dies kann man mit Lampen erreichen, oder - wer Zeit hat und sichs leisten kann - indem man mehr Ausflüge über die Nebelgrenze unternimmt oder gar in den sonnigen Süden fliegt. Oder man tröstet sich damit, dass ja bereits wieder am letzten Sonntag im März 2010 die Uhren eine Stunde zurück auf Sommerzeit gestellt werden.

Deine Meinung