05.07.2020 19:17

Coca-Cola eCup

Der FC Basel ist Schweizer Meister im «Fifa»

Leandro Curty aus Düdingen wird zum ersten Mal «FIFA 20»-Schweizer Meister und holt so dem FC Basel E-Sport den Pokal auf dem virtuellen Rasen.

von
Marc Gerber

Darum gehts

  • Heute wurde am Coca-Cola eCup der Schweizer Meister im «Fifa 20» ausgekämpft.
  • Die acht besten E-Sportler der Schweiz kämpfen um die Krone.
  • Leandro Curty vom FC Basel gewann das Turnier.

Den ganzen Sonntag wurde in den eStudios in Zürich gekickt. Die Acht besten «FIFA 20»-Spieler kämpften um die Meisterschaft. Es gab keinen klaren Favoriten und so war die Gruppenphase eine enge Kiste. Einer der Teilnehmer war zum Beispiel Gentjan Zuta. Der ehemalige FC Thun Spieler und «FIFA 18»-Schweizer Meister konnte sich nur wegen der Tordifferenz nicht ins Halbfinal qualifizieren.

Die besten «FIFA 20»-Spieler der Schweiz.

Auch für den amtierenden «FIFA 19»-Meister Dario Manta war im Halbfinal Schluss, er verliert gegen Seivan Polis aus Köniz BE. Leandro Curty war sein Gegner im Finale. FC Basel gegen den FC Lugano war die Partie auf dem virtuellen Rasen. Das Finale war wie das ganze Turnier ein enges Ding. Mit einer gewissen Coolness gewinnt aber der FCB-Esportler beide Partien knapp und gewinnt mit 2 : 0 im «Best of Three»-Modus.

Leandro Curty aus Düdingen wird zum ersten Mal «FIFA 20»-Schweizer Meister.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
9 Kommentare
Wir optimieren kontinuierlich unsere Services - aktuell arbeiten wir an unserem Web-Auftritt und so kann es zu Unterbrüchen bei der Kommentarfunktion kommen.