Aktualisiert 21.07.2014 10:21

Sportfreunde Stiller«Die Fifa ist ein Scheiss-Verein»

Die Sportfreunde Stiller waren am Gurtenfestival einer der Headliner. 20 Minuten sprach mit Gitarrist Peter Brugger über Openairs, die Fifa und den WM-Titel von Deutschland.

von
Yves Schott

Ausgerechnet während des Konzerts von Sportfreunde Stiller kommt der Regen zurück. Doch davon lässt sich die dreiköpfige Band am Gurten nicht beeindrucken. Schnell hat sie das Publikum auf ihrer Seite.

Obwohl die drei Jungs sich mit ihrem Jubel für den deutschen WM-Titel und ihre Sympathien nicht nur Freunde machen. Die Orgel-Version ihres Hits «'54 '74 '90 '2010» ist aber ein Brüller.

20 Minuten: Wie findest du es hier auf dem Gurten?

Peter Brugger: Oh, wir lieben das Gurtenfestival wirklich. Wenns nicht gerade schifft. Aber gegen das Wetter kann man ja nichts machen und der Backstage-Bereich ist total toll. Es ist wirklich speziell, ein Festival auf dem Berg zu machen.

Stört es euch, wenn es regnet?

Für uns macht das keinen grossen Unterschied. Mir tun die Leute leid, wenn sie morgens verkatert aus dem Zelt raussteigen und dann schiffts ihnen erstmal auf die Birne - das stelle ich mir nicht so toll vor. Optimal wären halt 26 Grad und ein laues Lüftchen, das dir um die Nase weht.

Bist du selber Openair-Gänger?

Ich war früher häufig am Rock im Park, das ist in der Nähe von Nürnberg, wo ich wohne. Da fahre ich ganz gerne hin. Was ich aber nicht mehr so mag, sind die mobilen Toiletten, Zelten und Duschen auf dem Gelände. Deswegen bin ich ganz froh um den Backstage-Pass hier (lacht).

Du bist Bayern-München-Fan und Deutscher. Du hast momentan so gesehen die Zeit deines Lebens.

Ja, klar, der WM-Titel für die Jungs ist super. Ich kenne ein paar von denen auch persönlich. Aber ich hätte mich natürlich gefreut, wenn wir im Finale gegen die Schweiz gespielt hätten (lacht). Mögt ihr Schweizer uns den Titel eigentlich gönnen?

Sicher, ja.

Dann bin ich beruhigt. Weil wir häufig ausgepfiffen werden, wenn wir in der Schweiz sind.

Die Fussball-WM wurde wegen der exorbitanten Kosten im Vorfeld scharf kritisierst. Wie siehst du die ganze Sache?

Schon auch kritisch. Da wurde ohne Ende Geld in die Stadien reingepumpt, und die Ärmsten der Armen werden gleichzeitig beiseite geschoben und haben nichts davon. Ich würde vorschlagen, dass die Fifa einen Teil der Kosten stets in das Land investieren muss.

Fifa-Präsident Sepp Blatter wurde auch dauernd ausgepfiffen, wenn er auf den Stadion-Bildschirmen eingeblendet wurde.

Und das völlig zu recht. Die Fifa ist wirklich ein Scheiss-Verein. Es darf nicht sein, dass ein Verein so korrupt ist.

Was denkst du: Wieso hat Deutschland im Fussball nach wie vor ein arrogantes Image?

Ich weiss, dass es grundsätzlich viele vorzementierte Meinungen über Deutsche gibt. Dass sie ernst und wichtigtuerisch seien. Aber die aktuelle deutsche Mannschaft, die finde ich wirklich sympathisch. Deswegen muss das eine ältere Geschichte sein. Ich bin nicht stolz, Deutscher zu sein. Ich freu mich einfach für das Team. Wo du geboren wirst - da kannst du ja nichts dafür.

Seid ihr eigentlich auch neben der Bühne gute Kumpels und unternehmt gemeinsame Dinge zusammen?

Dadurch, dass wir mit der Band so viel Zeit miteinander verbringen, treffen wir uns in der Freizeit eigentlich nicht so häufig. Wir geniessen dann einfach die freie Zeit mit Freunden und Familie.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.