07.06.2014 08:22

Nachwuchs-Kicker

Die ganz grossen Klubs kommen nach Luzern

Die besten Nachwuchs-Fussballer aus Europa messen sich am Pfingst Masters in Luzern. Darunter sind Klubs wie Bayern München, AC Milan oder Liverpool.

von
mme

Erst noch kickten unsere Nati-Stars zwei Mal erfolgreich in der Swissporarena in Luzern, jetzt kommen die Stars von morgen aus der ganzen Schweiz und aus ganz Europa nach Luzern: Am Samstag und am Sonntag findet das 10. Pfingst Masters des FC Luzern statt. Und das Turnier für Junioren im Alter von zehn bis zwölf Jahren kann mit ganz grossen Vereinen auftrumpfen. Es kommen etwa AC Milan, Liverpool, Eintracht Frankfurt, Bayern München, VfB Stuttgart oder Rapid Wien.

Auch aus der Schweiz sind die Topvereine dabei, etwa Basel, GC, Zürich und natürlich der FCL. Die Spiele werden auf der Sportanlage Allmend Süd ausgetragen. Damit alles reibungslos klappt, sind 500 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Die ersten Spiele beginnen am Samstag ab 10 Uhr. Der erste Final ist am Sonntag um 16 Uhr.

Im letzten Jahr wurde FCL-Team Turniersieger

Wie wichtig solche Turniere sind, betont Alex Frei im offiziellen Turniermagazin MAG. Er nahm als Junior ebenfalls an internationalen Turnieren teil, deshalb sagt er: «Das war eine ideale Möglichkeit, sich in Technik, Taktik und Härte zu messen. Ein wichtiger Vergleich.» Der Mann muss es wissen – er blickt schliesslich auf eine grosse internationale Karriere zurück und ist Rekordtorschütze der Nati. Vielleicht wird dereinst ein FCL-Nachwuchskicker sein Nachfolger als Rekordtorjäger. Immerhin gehören Luzerns Junioren zu den besten Europas: 2013 Jahr setzte sich das Team des FCL U10 gegen sämtliche nationale und internationalen Vereine durch.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.