Aktualisiert 18.04.2012 12:28

Paraden am Limit

Die Grimassen von Teufelskerl Constantin

Christian Constantin kratzt sieben Schüsse von Sion-Spieler Serey Die. Aber von der Weisheit «Augen auf, Mund zu» scheint der Präsident nichts gehört zu haben - im Gegenteil.

von
fox

Augen auf, Mund zu. Diese Weisheit wird jedem F-Junior eingehämmert. Sie gilt vor allem für den Kopfball, doch eigentlich ist sie in allen (Fussball-)Situationen wichtig.

Christian Constantin scheint bei seiner Wette gegen Serey Die diese «goldene Regel» vergessen zu haben. Als ob er mit offenem Mund schneller in die Ecken tauchen oder durch die Lüfte fliegen könne, hechtet der 55-Jährige im Kasten hin und her. Wie ein Teufelskerl pariert er die Bälle des Mittelfeldspielers.

Keine Frage, dem Präsidenten, der eigenen Angaben zufolge 25 Jahre nicht mehr zwischen den Pfosten stand, und mit lädiertem kleinem Finger antrat, gebührt für seine Aktion grosser Respekt. Und die Grimassen sind einfach eine natürliche Reaktion des Körpers in solchen Situationen. Wobei: Vielleicht trug CCs enge Trainingshose auch etwas dazu bei.

Das Duell zwischen Christian Constantin und Serey Die.

Fehler gefunden?Jetzt melden.