Publiziert

Güllegruben kurz vor dem Überlaufen«Die Gülle wird zurzeit hin- und hergeschoben»

Wegen dem vielen Schnee und Niederschlag drohen die Güllegruben der Schweizer Landwirte überzulaufen. Unter den Landwirten hilft man sich in der Not.

von
Lena Wilczek
Landwirte helfen sich gegenseitig aus.

Landwirte helfen sich gegenseitig aus.

Lena Wilczek

Die Güllegruben der Schweizer Landwirte drohen wegen viel Schnee und Niederschlag überzulaufen. Das berichtet Tele M1. Unter den Landwirten hilft man sich in der Not.

Kurt Hasler, Bio Landwirt Rossrüti SG: «Die Güllegrube war praktisch voll. Dann habe ich den Nachbarn angefragt. Er hat zwei grosse Gruben und genügend Reserven. Er meinte, in der Not könnte ich ihm etwas Gülle abgeben. Die Gülle habe ich in mein Güllefass gefüllt und bei ihm in der Grube wieder abgelassen. Ich habe Gülletourismus betrieben.»

Im Gegensatz zu öffentlichen Abwasserreinigungsanlagen, welche in Notfällen ungeklärte Abwasser in Gewässer ableiten dürfen, wie hier vergangenen Sommer in den Luganersee, gibt es in der Landwirtschaft keine Ausnahmen.

Kurt Hasler, Bio Landwirt Rossrüti SG: «Nein, ganz bestimmt nicht in die Bäche, das ist heilig bei uns. Solche Aktionen zu veranstalten, vermag es in der heutigen Zeit sicher nicht mehr. Das wird vermieden.»

Die Firma Agromesser erledigt normalerweise für Landwirte aus dem Aargau und dem Baselbiet Güllearbeiten. In den letzten Wochen waren sie mehrheitlich damit beschäftigt, den Bauern die überschüssige Gülle abzunehmen und in ihren eigenen Gruben zwischenzulagern.

René Messer, Inhaber Agromesser in Bözberg AG: «Bei uns hatte es Bauern, bei denen der Überlauf stattgefunden hätte, wären wir nicht gekommen. Im Januar haben wir, seit Aufzeichnungsbeginn, am meisten Wasser. Dazu kam auch der Schnee. Dieser hat an vielen Orten die Dachrinne verstopft. Die Dachentwässerung ging dadurch in das Gülleloch und in die Laufhöfe, was normalerweise nicht der Fall wäre.»

In den nächsten Wochen können die Landwirte wieder aufatmen. Nach Gesetz dürfen die Landwirte dann die Gülle wieder auf die Wiese ausbringen.

Deine Meinung