«Schande für Amerika»: Die härtesten Attacken im grossen TV-Duell
Aktualisiert

«Schande für Amerika»Die härtesten Attacken im grossen TV-Duell

Hillary Clinton und Donald Trump haben sich ihre erste TV-Debatte geliefert. Nach wenigen Minuten hielten beide Kandidaten mit Anschuldigungen nicht mehr zurück.

von
afo

Die Höhepunkte des grossen Wortgefechts. (Video: Tamedia/Reuters)

Die Polit-Experten sehen nach der ersten TV-Debatte der beiden US-Präsidentschaftsanwärtern Hillary Clinton als Gewinnerin.

Der Republikaner Donald Trump hielt sich zwar mit Bemerkungen unter die Gürtellinie zurück – dennoch waren die 90 Minuten ein offener Schlagabtausch. Eine kurze Übersicht:

Persönliche Attacken

Clinton:«Donald, ich weiss, dass Sie in Ihrer eigenen Realität leben.» Trump: «Ich habe die bessere Ausdauer als Hillary. Ich habe den Charakter eines Siegers.» Clinton: «Donald hatte sehr viel Glück in seinem Leben. Er hat seine Karriere mit 14 Millionen Dollar von seinem Vater begonnen. Und er ging sechsmal pleite.»

Thema Steuererklärung

Clinton:«Wieso veröffentlicht er sie nicht? Vielleicht ist er gar nicht so reich, wie er sagt. Vielleicht ist er nicht so wohltätig, wie er behauptet. Und wir kennen nicht all seine Geschäfte ... Er hat etwas zu verstecken.» Trump: «Wenn Sie 33'000 Emails veröffentlichen, publiziere ich meine Steuererklärung!»

1 / 19
Shakehands zum Auftakt: Donald Trump und Hillary Clinton trafen sich zum ersten TV-Duell im Präsidentschaftswahlkampf. (27. September 2016)

Shakehands zum Auftakt: Donald Trump und Hillary Clinton trafen sich zum ersten TV-Duell im Präsidentschaftswahlkampf. (27. September 2016)

Reuters
Begrüssen sich vor dem TV-Duell: Die Ehefrau von Donald Trump, Melania, und Ex-Präsident Bill Clinton. (27. September 2016)

Begrüssen sich vor dem TV-Duell: Die Ehefrau von Donald Trump, Melania, und Ex-Präsident Bill Clinton. (27. September 2016)

Reuters
In der ersten Reihe: Bill Clinton scherzt vor der Debatte mit seiner Tochter Chelsea. Rechts daneben ihr Ehemann. (26. September 2016)

In der ersten Reihe: Bill Clinton scherzt vor der Debatte mit seiner Tochter Chelsea. Rechts daneben ihr Ehemann. (26. September 2016)

Reuters

Thema Clintons Mailaffäre

Clinton:«Was ich da gemacht habe, war ein Fehler. Käme ich noch einmal in diese Lage, würde ich es nicht mehr machen.» Trump: «Das war mehr als nur ein Fehler. Das haben Sie absichtlich gemacht. Sie und Ihr Team haben es absichtlich gemacht. Was Sie da getan haben, ist eine Schande für Amerika.»

Thema Sicherheit

Clinton: «Ein Mann, der sich von einem Tweet provozieren lässt, sollte seine Finger nicht irgendwo in Nähe von Atomcodes haben.»

Thema Präsidentschaft

Trump: «Ich habe die deutlich bessere Urteilsfähigkeit als sie. Sie sieht nicht wie eine Präsidentin aus, sie hat nicht die Ausdauer dazu.» – «Ich will Amerika wieder grossmachen.»

Clinton: «Ich war in 112 Ländern, habe Verhandlungen mit schwierigen Menschen geführt, Geiseln befreit. Das ist Durchhaltevermögen.» – «Ich habe mich auf diese Debatte vorbereitet. Und ich bin darauf vorbereitet, Präsidentin zu werden.»

Schlussendlich verlief die Debatte so, wie es dieser Zeichner der «NY Times» vorausgesehen hatte. Hillary Clinton bewahrt die Ruhe, Donald Trump redet sich um Kopf und Kragen.

Deine Meinung