Champions League: Die höchsten Niederlagen der Königsklasse
Aktualisiert

Champions LeagueDie höchsten Niederlagen der Königsklasse

Real Madrid fegte Dinamo Zagreb in der Champions League 6:2 vom Platz. Das ist aber nicht das höchste Resultat in der Geschichte der höchsten Liga. Eine Übersicht.

von
Herbie Egli

Real Madrid hat es verpasst, den Gegner Dinamo Zagreb mit mehr als «nur» 6:2 zu bezwingen. Hätte bei den Königlichen nicht der Schlendrian Einzug gehalten, wäre das eine oder andere Tor mehr gefallen und Ersatzgoalie Adán hätte gar keinen Gegentreffer kassiert. Real hat es aber auch so geschafft, einen der 15 höchsten Siege in der Champions League zu erzielen.

Auf dem 1. Platz thront noch immer Liverpool. Die «Reds» schossen 2007 Besiktas Istanbul an der Anfield Road mit 8:0 ab. Yossi Benayoun durfte sich als dreifacher Torschütze feiern lassen. Ebenfalls acht Treffer in einem Spiel erzielte auch schon Monaco. Die Monegassen mussten 2003 beim 8:3-Sieg gegen La Coruña aber drei Gegentreffer hinnehmen.

Basels Klatsche im «Mestalla»

Acht Tore in einem Spiel schoss bisher kein anderes Team. Es gibt aber genügend weitere Partien mit «Schiessbuden»-Charakter. Das jüngste Beispiel ist der 7:0-Sieg von Olympique Marseille gegen Zilina vor einem Jahr. 2009 schoss Bayern München Sporting Lissabon 7:1 ab und 2005 triumphierte Olympique Lyon mit 7:2 über Werder Bremen.

Auch der FC Basel kam in der Champions League schon unter die Räder. Bei der ersten Teilnahme 2002/03 ging der FCB in der Gruppenphase bei Valencia im Stadion Mestalla 2:6 unter. Dennoch kamen die Basler als Gruppenzweite eine Runde weiter, ehe dann in der zweiten Gruppenphase Endstation war.

Welches die 15 höchsten Resultate in der Champions League sind, sehen Sie in der Bildstrecke oben.

Deine Meinung