14.02.2015 11:42

Zehn Jahre online

Die interessantesten Fakten zu Youtube

Mit Elefanten hat alles angefangen. Und auch wenn manche glauben, Youtube sei 50 Jahre alt, feiert die Plattform heute erst den zehnten Geburtstag.

1 / 5
Am 15. Februar 2005 wurde youtube.com registriert. Das längste Video auf Youtube war 571 Stunden lang, ist aber nicht mehr aufrufbar. Erst 2010 hat Youtube für Uploads die zeitliche Obergrenze von 15 Minuten aufgehoben.

Am 15. Februar 2005 wurde youtube.com registriert. Das längste Video auf Youtube war 571 Stunden lang, ist aber nicht mehr aufrufbar. Erst 2010 hat Youtube für Uploads die zeitliche Obergrenze von 15 Minuten aufgehoben.

So sah die Website beim Start aus. Gegründet wurde die Plattform von drei ehemaligen Angestellten des Bezahldienstes Paypal.

So sah die Website beim Start aus. Gegründet wurde die Plattform von drei ehemaligen Angestellten des Bezahldienstes Paypal.

Ursprünglich sei die Website als Datingplattform gedacht gewesen, besagt eine Gründerlegende. Eine andere Geschichte besagt, dass die Plattform entstanden sei weil die Gründer nach dem Halbzeit-Auftritt von Janet Jackson am Super Bowl 2004 kein Video davon im Internet gefunden hatten.

Ursprünglich sei die Website als Datingplattform gedacht gewesen, besagt eine Gründerlegende. Eine andere Geschichte besagt, dass die Plattform entstanden sei weil die Gründer nach dem Halbzeit-Auftritt von Janet Jackson am Super Bowl 2004 kein Video davon im Internet gefunden hatten.

Zappelnde Leute beim Harlem Shake, schreiende Ziegen, Gangnam Style und eine gefühlte Ewigkeit von Katzenvideos: 300 Stunden Videomaterial landet auf Youtube – pro Minute. 2014 wurden Clips mit einer Gesamtlaufzeit von 157 Millionen Stunden, sprich mehr als 7'000 Jahre, hochgeladen.

2015 feiert Youtube Geburtstag. Wie lange die Plattform schon online ist? Die Teilnehmer einer Strassenumfrage des TV-Senders Joiz haben auf diese Frage keine schlüssige Antwort. Die Spanne reicht dabei von fünf bis 60 Jahre. Umso grösser ist das Erstaunen über die korrekte Antwort. Youtube wird Zehn. Am 14. Februar 2005 wurde die Domain registriert.

Damals angefangen hat alles mit Elefanten. Am 23. April 2005 wurde der erste Clip auf die Plattform Youtube hochgeladen. Jawed Karim, einer der Mitgründer von Youtube, stellte um 20.27 Uhr den ersten Clip mit dem Titel «Me at the zoo» online. 18 Sekunden dauert das verpixelte Video vom Zoo in San Diego, in dem Karim fasziniert von den Elefanten im Hintergrund erzählt: «Sie haben wirklich, wirklich, wirklich lange Rüssel – das ist cool», sagt er. Das historische Zeitdokument hat heute mehr als 17 Millionen Views und über 100'000 Kommentare.

«Me at the zoo» – der erste Clip. (Video: Youtube/jawed)

Heute ist Youtube nach Google und Facebook die meistbesuchte Website im Netz. Pro Monat verzeichnet der Dienst mehr als eine Milliarde Nutzer. Die Plattform existiert in 75 Ländern und in 61 Sprachen. Youtube ist Jukebox, Alleinunterhalter, Hauptlieferant von lustigen Tiervideos und auch Lehrer. 80 Prozent der 12- bis 19-Jährigen nutzen den Dienst beim Lösen der Hausaufgaben. Dies ergab diese Woche die Auswertung der James-Studie zum Medienverhalten der Jugendlichen in der Schweiz.

Mehr als 4,3 Millionen Mal den Daumen nach unten. Justin Biebers Videoclip zum Song «Baby» ist der Film mit den meisten Dislikes:

(Video: Youtube/JustinBieberVevo)

Youtube ist ein Geschäft, ein äusserst lukratives. Allein im letzten Jahr hat Google mit der Videoplattform 5,9 Milliarden Dollar Umsatz generiert. Das sind 50 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Analysten schätzen gar, dass Youtube mehr Wert ist als der Video-on-Demand-Anbieter Netflix. 2006 hat Google den Dienst für 1,6 Milliarden Dollar gekauft.

Verwackelte Amaterufilmchen gibt es zwar auch heute noch auf der Plattform, doch die Produktion wurde professionalisiert. Betreiber einzelner Kanäle sind durch Youtube weltberühmt geworden. Darum wird auch investiert. Mehr als 100 Millionen hat Google in die eigenen Stars gesteckt. In den USA gibt es sogar voll ausgerüstete Filmstudios, die von Kanalbetreibern genutzt werden können.

Das erfolgreichste Non-Musik-Video:

(Video Youtube/HDCYT)

Das Betreiben eines Kanals sei ein Vollzeitjob, sagte kürzlich die Schweizer Youtuberin Julia Graf im Interview. Sie kann von ihren Clips leben. Andere machen gar das ganz grosse Geld, etwa der 25-jährige Schwede Felix Kjellberg alias Pewdiepie. Er verdient sein Geld mit Videos, die seine Reaktionen beim Gamen zeigen.Er soll dank vorgeschalteter Werbung mehrere Millionen pro Jahr machen. Sein Youtube-Kanal hat in sechs Jahren über 34 Millionen Abonnenten erreicht.

Der Kanal des fiktiven Charakters Fred Figglehorn war der erste mit einer Million Abonnenten.

(Video: Youtube/Fred)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.