Aktualisiert 07.01.2008 20:00

Die Internet-Stars 2007

Das US-Wirtschaftsmagazin «Forbes» veröffentlichte zum zweiten Mal das Ranking der «Top 25 Web Celebs». Die letztjährige Siegerin entpuppte sich als Betrügerin.

An der Spitze der Rangliste steht Hollywoods berühmtester Klatsch-Blogger: Perez Hilton. Sein Blog perezhilton.com gehört zu den meistbesuchten Webseiten der Welt. Die Stars und Sternchen aus Hollywood fürchten seine spitzen Kommentare und stecken ihm quasi prophylaktisch ab und zu mal eine Story.

Auf Rang zwei schaffte es der Technik-Freak Michael Arrington. Der praktizierende Rechtsanwalt berichtet auf seiner Webseite techcrunch.com über Neuheiten im World Wide Web. Seine Meinung könne mittlerweile über Tod oder Leben so mancher Internet-Start-ups entscheiden, urteilt Forbes.

Den Sprung von Null auf Platz drei schaffte Mark Frauenfelder, der laut Magazin mit der Gründung des Blogs boingboing.net einen wahren Mediengiganten geschaffen hat.

Gefallener Engel

Die vorjährige Siegerin «Bree», besser bekannt als «LonelyGirl 15», schaffte es dieses Jahr nicht einmal mehr unter die Top 25. Der als neuer Webstar gefeierte Teenager entpuppte sich als professionelle Schauspielerin. Seit dies bekanntgeworden sei, habe das Interesse an ihrem Blog stark nachgelassen, so Forbes.

(mbu)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.