Headhunt Day: Die Jagd auf Snowboard-Talente ist eröffnet
Aktualisiert

Headhunt DayDie Jagd auf Snowboard-Talente ist eröffnet

Headhunt Days: So heissen die Talentsichtungstage von Swiss-Snowboard. Deren Ziel ist es, junge Snowboard-Talente zu finden, um diese gezielt fördern zu können. Sieben Headhunt Days finden diesen Winter statt, verteilt über die ganze Schweiz. Am nächsten Sonntag, 25. Januar 2009, findet der erste Headhunt Day in Flumersberg statt.

Die Teilnahme richtet sich an alle motivierten Snowboard und Snowboarderinnen, die jünger als 16 sind. Alle Typen von Snowboarder sind willkommen, egal ob sie am liebsten Kicker springen, Boxen sliden oder Pisten fräsen. Es braucht keine Voranmeldung und der Tag ist kostenlos (Liftpass muss selber bezahlt werden).

Mit professionellen Coaches snowboarden

Die jungen Snowboarder treffen sich um 11.00 Uhr im Snowpark des jeweiligen Gebiets. Dort können sie sich beim Headhunter, dem Betreuer, melden. Dieser nimmt die Personalien auf und gibt den Nachwuchs-Cracks einen persönlichen Badge. Danach wird geboardet. Es müssen verschiedene Posten absolviert werden (Kicker, Box, Piste, Boardercross: je nachdem, was am Berg vorhanden ist). Die Talente zeigen, was sie drauf haben; der Hunter schaut aufmerksam zu, gibt Tipps und bewertet das Boardgefühl und die Freestyle-Skills der Kids. Die besten Teilnehmer bekommen ein Aufgebot, um in Zukunft in einem Regionalkader mit ausgebildeten Coaches zu trainieren.

Erfolgreiche Nachwuchsförderung

Die Headhunt Days wurden im vergangen Winter erstmals durchgeführt. «Das Konzept kam in allen Regionen gut an, wir konnten einige hoffnungsvolle Talente in unsere Trainingsstrukturen einfügen», sagt Franco Givoanoli, Chef von Swiss-Snowboard und Initiator des Projekts. Die Talentsichtungstage sind Teil des Projekts www.head-hunt.ch. Auf der kreativen Homepage habe motivierte Snowboarder schon jetzt die Möglichkeit, sich den diversen Hunters ihrer Region zu empfehlen. Hunters sind Leute aus der Szene, die sich im Snowboardsport gut auskennen: Snowboardlehrer, J+S-Leiter, Snowboardshop-Besitzer etc. Diese erfahrenen Snowboarder leiten auch die Headhunt Days. Das Projekt Headhunt wird unterstützt von den beiden Snowboardschulungs-Verbänden Swiss Snowsports und SSBS, von Jugend + Sport, der Schtifti und Sport Heart.

Daten Headhunt-Days 2009

25. Januar: Flumserberg

8. Februar: Lenzerheide

8. Februar: Bugnenets – Savagnières

14. Februar: Hoch-Ybrig

8. März: Crans Montana

15. März: Airolo

5. April: Lenk-Bettelberg

Deine Meinung