Aktualisiert 02.09.2015 15:09

Bonnie Strange

«Die Jungs in Zürich sind echt cool angezogen»

Ende September erteilt Mode- und TV-Frau Bonnie Strange an der Sihlcity Fashionweek Stylingtipps. Im Interview spricht sie über den Zürcher Stil und die Liebe.

von
Lorena Sauter
1 / 4
Model, Moderatorin und Fashion-Freak Bonnie Strange mag es bunt, schrill und aussergewöhnlich.

Model, Moderatorin und Fashion-Freak Bonnie Strange mag es bunt, schrill und aussergewöhnlich.

Keystone
An der Sihlcity Fashionweek erteilt die 29-Jährige Ende September diverse Tipps rumd um das Thema Mode.

An der Sihlcity Fashionweek erteilt die 29-Jährige Ende September diverse Tipps rumd um das Thema Mode.

Jette Stolte
Bei ihr selbst gehe alles ausser Echt-Pelz, verriet Bonnie 20 Minuten.

Bei ihr selbst gehe alles ausser Echt-Pelz, verriet Bonnie 20 Minuten.

WENN

Bonnie Strange, am 25. September kommst du nach Zürich.

Ich freu mich schon sehr drauf. Ich war zwar schon dreimal da aber immer nur beruflich. Ich hoffe, diesmal etwas mehr von der Stadt zu sehen.

Gefällt dir der Stil der Zürcher-/innen?

Kann es sein, dass ihr Zürcher sehr auf Labels fixiert seid? Ich habe nämlich ganz viele Markenshops gesehen. Und Jungs im Hip-Hop-Look! Aber ich mag das. Die waren gut angezogen.

Du selbst magst ja eher schrille Outfits. Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Als sehr wechselhaft. Ich habe unzählige Klamotten in allen möglichen Variationen. Ich ziehe mich täglich so an, wie ich gerade Bock habe. Mal punkig, mal hübsch, mal leger.

Welchen Stil magst du am liebsten?

Ich finde die Achtziger- und Neunzigerjahre am coolsten. Und den Style von Madonna.

Wer oder was inspiriert dich?

Die Leute auf der Strasse, Fashion-Shows, Musik, Videoclips – eigentlich inspiriert mich fast alles.

Was kommt nicht in deinen Kleiderschrank?

Pelz. Wir leben im Jahr 2015. Es gibt so viele Fake-Pelze, da versteh ich echt nicht, warum man echten tragen sollte. Bei Leder schaue ich drauf, dass es Second-Hand-Ware ist.

Was bedeutet Mode für dich?

Mode ist der Spiegel der Seele. Man kann sich ständig neu erschaffen, nach Lust und Laune variieren. Habe ich Bock aufzufallen, trage ich Knallfarben, geht es mir nicht so gut, trage ich etwas Schlichtes.

Dein ultimativer Styling-Tipp?

Mutig sein und auf sein Herz hören. Wenn man sich im Spiegel gefällt, dann ist es egal, was andere von einem denken. Frauen sollen das anziehen, worauf sie Bock haben.

Du bist stets top gestylt. Wie hängt Bonnie auf dem Sofa rum?

In Jogginghosen – die sind mein Lieblings-Kleidungsstück. Und Shirts. Ich mag es eben auch ganz simpel. Auch auf der Strasse. Meine Jogginghose trage ich draussen, auf dem Sofa oder sogar im Bett.

Nicht nur modetechnisch bist du experimentierfreudig. Im März tauchten Knutschbilder mit Youtube-Star Melina auf.

Ja sie ist halt meine beste Freundin. Und wie eine kleine Schwester für mich.

Und sie hat sich geoutet. Läuft da was?

Ich finde ihr Outing supercool und sehr mutig. Crazy Girl! Aber uns verbindet nur Freundschaft. Ich bin glücklicher Single.

Sihlcity Fashionweek 2015

Vom Montag, 21. September, bis am Samstag, 26. September, steht das Zürcher Einkaufszentrum Sihlcity im Zeichen der Mode. Für Glamour sorgen am Freitag, 25. September, die Moderatorinnen Rebecca Mir und Bonnie Strange: In einem Styling-Workshop verraten sie den Teilnehmenden zwischen 17.30 und 19.00 Uhr Mode-, Ernährungs- und Fitness-Tipps. Details auf www.sihlcity.ch.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.