40-Millionen-Deal: Die Kardashians bleiben auf Sendung!
Aktualisiert

40-Millionen-DealDie Kardashians bleiben auf Sendung!

Nach Kims frühem Ehe-Aus und der negativen Presse haben wir bereits auf eine Kardashian-freie Zukunft gehofft. Doch zu früh gefreut: Der Klan darf uns drei weitere Jahre lang nerven.

von
cat

Seit die Kardashians vor ein paar Jahren auf der Mattscheibe aufgetaucht sind, ist nichts mehr so wie früher. Zum Beispiel das K. Bislang der unscheinbare Buchhalter unter den Buchstaben, der zwar nicht immer Gutes verheisst - Katastrophe, Kontoauszug, Krebs - aber trotzdem nicht wirklich genervt hat. Bis, ja eben, der KK-Klan sich im Reality-TV breitgemacht hat und den Letter für sich gepachtet zu haben scheint. Nicht so toll für das K, das sich spätestens jetzt einen guten PR-Berater zulegen sollte. Denn das Krauen geht weiter: Die Hollywood-Sippe hat soeben einen 40-Millionen-Dollar Deal abgeschlossen, der die Präsenz der Familie auf mindestens drei weitere Jahre sicherstellt. Drei weitere Staffeln «Keeping up with the Kardashians» stehen den Amerikanern ins Haus.

Dabei durfte man nach Kim Kardashians Blitz-Ehe und den medialen Buhrufen die folgten, darauf hoffen, dass sich die Schwestern samt «Momager» Kris Kardashian so unbeliebt gemacht haben, dass die Leute wegzappen. Doch über die unrühmliche Affäre ist Gras gewachsen. Kourtney macht mit Babybauch gute Stimmung in der Presse und Kim hat mit Kanye West endlich den dicken Fisch an der Angel, von dem sie wohl immer geträumt hat. Dass sich die Reality-Queen ausgerechnet im Vorfeld der Vertragsverhandlungen Händchen haltend mit dem Rap-Modul fotografieren liess, ist wohl auch kein Kufall.

Deine Meinung