Stress: «Die Kids könnten genauso gut Metal hören»
Aktualisiert

Stress«Die Kids könnten genauso gut Metal hören»

Der erfolgreiche Schweizer Rapper ist zurück: Ab heute gibt es bei 20 Minuten Online exklusiv den neuen Song «V» von Stress zu hören.

von
Niklaus Riegg/jac

Du bist einer der er­folgreichsten Musiker der Schweiz. Wie schwer lastet da der Druck wegen deinem neuen Album?

Stress: Riesig! Aber der Druck kommt von mir. Ich will erfolgreich bleiben und mich trotzdem weiterent­wickeln.

«V», der erste Song des ­Albums, handelt von Jugendgewalt. Ist die Bruta­lität nur ein Problem der Hip-Hop-Szene?

Früher war die Hip-Hop-Szene gewalttätiger als an­dere. Aber langsam wird diese Brutalität zu einem allgemeinen Problem. Klar, Rap ist der Sound der Jugend und einige Jugendliche haben ein Problem mit der Gewalt. Aber die Kids könnten doch ­genauso gut Metal hören.

Woher kommt denn diese Gewaltbereitschaft?

Von aufgestauten Frus­trationen. Wegen Hollywoodfilmen und MTV vergessen viele, wie das Leben wirklich ist und was sie erreichen können. Wenn sie es dann realisieren, knallt es.

Deine Frau, Melanie Winiger, hat gesagt, dass sie sich ein Kind von dir wünscht.

Ich will auch Kinder! Es ist ja ganz natürlich, dass sich ein junges Paar auch Kinder wünscht. Aber wir planen das nicht, wir sind ja keine Maschinen.

Im Frühling geht Stress auf Tour:

17.04.2009 Kiff, Aarau

18.04.2009 Salzhaus, Winterthur

19.04.2009 Casino, Herisau

24.04.2009 Marsöl, Chur

25.04.2009 Schüür, Luzern

30.04.2009 Les Docks, Lausanne

01.05.2009 Fri-Son, Fribourg

02.05.2009 Kaserne, Basel

08.05.2009 Kammgarn, Schaffhausen

09.05.2009 Kofmehl, Solothurn

16.05.2009 Krempel, Buchs SG

20.05.2009 Maag EventHall, Zürich

21.05.2009 Bierhübeli, Bern

23.05.2009 Volkshaus, Biel

Mehr Infos auf Stressmusic.ch

Exklusiv: «V» von Stress

Am 10. April erscheint das neue, noch namenlose Album von Stress. Ab heute gibt es exklusiv auf 20 Minuten Online einen ersten Vorgeschmack: Hier gibts den Song «V» in voller ­Länge zu hören, zu kaufen gibt es den Track ab sofort auf ­iTunes. «V» wurde produziert von Stress’ Hausproduzent Yvan und ist auch auf dem Soundtrack zum Film «Verso» zu ­finden, in dem Stress eine kleine Nebenrolle übernimmt.

Deine Meinung