Aktualisiert

DFB-PokalDie Königsblauen müssen in Pink ran

Am Samstag trifft Schalke im deutschen Pokalfinal auf den MSV Duisburg. Den ersten Sieg hat der Zweitligist gegen die «Königsblauen» schon weit vor Kickoff in Berlin gelandet.

von
ete
Raul und Co. in Pink: Ob die Pokal-Final-Shirts so aussehen werden? (Fotomontage: 20 Minuten Online)

Raul und Co. in Pink: Ob die Pokal-Final-Shirts so aussehen werden? (Fotomontage: 20 Minuten Online)

Ausgerechnet im wichtigsten Spiel des Jahres dürfen die Schalker nicht in ihrer traditionellen blauen Klubfarbe auflaufen. Statt in Königsblau müssen sie in Pink ran. Schuld daran ist das Heimrecht, das der MSV Duisburg auf dem Papier bekam und damit gleichzeitig das Vorrecht der Trikotwahl hat. Die «Zebras» werden in ihren typischen blau-weiss gestreiften Tenüs auflaufen.

Blau-weiss sind auch die Klubfarben von S04. Weil sich weder das königsblaue Heimdress noch das weisse Auswärtstenü deutlich vom Trikot des MSV abhebt, mussten sich die Schalker nach einer Alternative umsehen.

Rosa oder Pink?

Das pinkfarbene Pokal-Outfit hat den originellen Namen «Ultra Beauty». Ob ultra-schön oder ultra-schwul – da scheiden sich die Geister. Wie auch über die genaue Definition der Farbe. Die Abstufung geht von Rosa über Pink bis zu «brombeerfarben», wie Sportchef Horst Heldt sagt.

Pikant an der Geschichte ist: Angeblich soll die Farbwahl auf dem Mist von Ex-Trainer Felix Magath gewachsen sein – und der ist nach dem Ligaerhalt mit Wolfsburg wohl längst in den Ferien, wenn am Samstag die Königsblauen in Pink auflaufen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.