Vor sechstem Spiel: «Die Kolping Arena wird kochen»
Aktualisiert

Vor sechstem Spiel«Die Kolping Arena wird kochen»

Das Meisterrennen ist wieder offen. Kloten ist mit dem zweiten Sieg in Serie zurück – und verspricht Davos am Dienstag die Hölle.

von
fox

«Never give up», impfte Anders Eldebrink seinen Spielern ein. Diese haben verstanden und glauben spätestens seit dem Triumph in Davos und dem 2:3 in der Serie wieder an den ersten Titel seit 1996. «Gewonnen ist noch nichts. Aber das Break ist geschafft. Das ist sehr wichtig», fasste Siegtorschütze Michael Liniger gegenüber dem Teleclub nach Spielende zusammen. Und was macht man jetzt in den drei Tagen bis am Dienstag? «Jetzt geniessen wir den Sieg erst einmal.»

Es war ein verdienter Sieg der Klotener im Landwassertal. Die Davoser versuchten trotz der Enttäuschung das Resultat etwas herunterzuspielen. «Wir haben noch immer zwei Matchpucks», so Yannick Steinmann und Robin Grossmann doppelte nach: «Wir haben noch zwei Chancen. Eine davon müssen wir einfach packen.» Doch auch er weiss: «Jetzt ist alles offen.»

Obs am Dienstag im Zürcher Unterland für die Bündner mit dem 30. Meistertitel klappt? «Wo wir den vierten Match gewinnen, ist egal. Hauptsache wir gewinnen ihn», so Steinmann. Klar ist allen: Einfach wirds nicht. Kloten hat Lunte gerochen, auch wenn Tommi Santala erneut verletzt ausfallen dürfte. Und schliesslich liegen die Vorteile noch immer beim HCD. «Wir sind noch immer mit dem Rücken zur Wand», so Liniger. Aber er kündigt dem Gegner schon einmal einen heissen Tanz an: «Die Kolping Arena wird kochen. Wir glauben dran.»

Santala vor Saisonende

Tommi Santala hat durch einen Zusammenstoss mit Dino Wieser eine Knieverletzung erlitten. Dies bedeutet nach einer ersten Diagnose das Saisonende für den Finnen.

Deine Meinung