Aktualisiert

SchneechaosDie Kühe sind los

Nicht nur der Schnee auf den Strassen macht den Automobilisten zu schaffen: Wegen beschädigten Weidezäune machten sich in verschiedenen Gegenden der Schweiz Tierherden selbständig.

Ganze Kuh- und Rinderherden seien im Berner Oberland «auf Wanderschaft», teilte die Berner Kantonspolizei mit. Die Tiere verliessen die Weiden, weil die Zäune durch den schweren und nassen Schnee beschädigt wurden. Bei der Polizei gingen zudem rund 170 Meldungen über umgestürzte Bäume und herabgefallene grosse Äste ein, die Strassen blockierten.

Auch im Kanton Schwyz sorgten Kühe für Verspätungen. Die Bahnstrecke Einsiedeln-Richterswil war zeitweise unterbrochen. «Wegen Kühen und Schnee auf der Strecke», wie Mobile-Reporter Florian Mauchle berichtet.

Pendler versuchen am Bahnhof Schindellegi-Feusisberg einen Platz im Ersatzcar Richtung Wädenswil und Pfäffikon SZ zu ergattern. Die Bahnstrecke war wegen «Kühen und Schnee» gesperrt. (Bild: Mobile-Reporter Florian Mauchle) (sda)

Deine Meinung