Aktualisiert 04.10.2019 04:33

Stadionatmosphäre

«Die Kurve kann neue Energie in dir freisetzen»

Ex-Profi Kay Voser erinnert sich an den altehrwürdigen Hardturm und beschreibt, wie er stets auf dem Platz die Stimmung in einem Stadion wahrnahm.

von
erh

Dieses Mal beantwortet Ex-Profi Kay Voser die Leserfrage, wie er jeweils die Stimmung in einem Fussballstadion erlebt hat. (Video: Erik Hasselberg)

Ein letzter fokussierter Blick im Spielertunnel, ein letztes Mal die Schuhe überprüfen, dann geht es auf den Rasen. Aus den Lautsprechern erklingt laute Musik, auf den Tribünen feuert das Heimpublikum seine Mannschaft an. Doch wie viel davon bekommt ein Fussballspieler eigentlich mit? Leser Joel wollte von Kay Voser wissen, wie er jeweils die Stimmung auf dem Platz während eines Spiels wahrgenommen hat.

Erfahre (im Video oben) vom ehemaligen Verteidiger, warum er es jeweils immer das Schönste fand, nach dem Gang aus dem Spielertunnel eine riesige Choreographie der Kurve zu sehen. Der 32-Jährige sagt: «Wenn du im Spiel eine gute Aktion hattest oder ein Tor erzielt hast, die ganze Mannschaft super spielt, dann gehen die Kurve und die Fans im Stadion richtig mit. Das kann neue Energie in dir freisetzen.» Er erinnert sich zudem an den bebenden Hardturm und findet es schade, dass selbst in einem ausverkauften Letzigrund fast keine Stimmung aufkommt. «Darum wäre es auch so wichtig, dass die Stadt Zürich wieder ein richtiges, reines Fussballstadion bekommt.»

Und wenn du schon immer etwas von einem früheren Super-League-Profi wissen wolltest, dann melde dich einfach via untenstehendes Formular.

Kay Ahnig vo de Super League

In einem wöchentlichen Video-Blog beantwortet Kay Voser exklusiv auf 20 Minuten Fragen rund um das Thema Super League und Schweizer Fussball. Als ehemaliger Profi der Grasshoppers, des FC Basel, FC Sion und FC Zürich kann er auf 14 Jahre Erfahrung in der Schweiz und im Ausland zurückblicken. Bis Ende Oktober absolviert der 32-Jährige ein Praktikum bei Tamedia.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.