Die Legenden des Industrial: Nine Inch Nails live in Zürich
Aktualisiert

Die Legenden des Industrial: Nine Inch Nails live in Zürich

Sie brachten Ende der Achtziger den Industrial-Rock in die Stadien. Dank ihrer Innovationskraft haben sich die Nine Inch Nails bis heute gehalten. Am 2. April spielt Trent Reznor mit Band im Zürcher Volkshaus.

«Pretty Hate Machine», die erste Scheibe der Nine Inch Nails, bereitete den Weg für Acts wie Marilyn Manson oder Rammstein. Fünf Jahre später erschien «The Downward Spiral», und damit setzten NIN endgültig Massstäbe.

Das Album gilt heute nach Nirvanas «In Utero» als die wichtigste Rockplatte der Neunziger. Denn Leadsänger Trent Reznor schaffte es, den Gothic- und Industrialuntergrund mit dem Rockmainstream zu verbinden – ohne dabei seine Seele dem Popteufel zu verkaufen. Doch nicht nur für ihre Alben, auch für ihre Live-Shows wird die Band gefeiert: Egal ob komplett in Trance oder in völliger Zerstörungswut – Reznor und seine Musiker rocken bis zur Erschöpfung.

Für Good-News-Member startet der Vorverkauf morgen um 8 Uhr, für Nicht-Member am Montag um dieselbe Zeit. Ein Ticket kostet 75 Franken, erhältlich bei allen TicketCorner-Vorverkaufsstellen.

(nik)

Deine Meinung