Barbesuch: Die letzten Bilder von Philip Seymour Hoffman
Aktualisiert

BarbesuchDie letzten Bilder von Philip Seymour Hoffman

Schon Tage vor seinem Tod war Philip Seymour Hoffman rückfällig geworden. Er wurde betrunken in einer Bar in Atlanta gesehen.

von
ink

Laut dem Onlineportal TMZ.com soll Philipp Seymour Hoffman schon seit Dezember wieder Heroin und Alkohol konsumiert haben. Ein Freund des Schauspielers verriet, er habe der Versuchung immer nur einige Tage standhalten können, bevor er wieder angefangen habe, sich Drogen zu spritzen. Hoffman soll auch regelmässig zu Meetings der Anonymen Alkoholiker gegangen sein, da Alkohol für ihn immer eine Einstiegsdroge für härtere Substanzen gewesen sein soll. Auf die Frage, wie schlimm sein Problem wirklich sei, soll Hoffman seinem Freund geantwortet haben: «Wenn ich nicht aufhöre, weiss ich, dass ich sterben werde.»

Wie neu aufgetauchte Bilder zeigen, schien der 46-Jährige tatsächlich vor seinem Tod in seine alten Muster geraten zu sein. So wurde Hoffman drei Tage zuvor in einer Bar in Atlanta fotografiert. Die Aufnahmen zeigen ihn am Tresen sitzend, vor ihm ein Glas, das verdächtig nach Alkohol aussieht. Und auch auf dem Flug zurück nach New York soll Hoffman stark alkoholisiert gewesen sein.

Im Mai 2013 musste Philip Seymour Hoffman nach 23 Jahren Abstinenz von Drogen und Alkohol in eine Entzugsklinik einchecken. Der Schauspieler, der nie einen Hehl aus seiner Drogenvergangenheit gemacht hatte, wurde rückfällig. Nach 10 Tagen Behandlung schien Hoffman damals aber wieder zuversichtlich, weiterhin drogenfrei leben zu können. Doch der oscarprämierte Schauspieler wurde vergangenen Sonntag in seinem New Yorker Appartement tot aufgefunden. Todesursache: eine Überdosis Heroin.

Deine Meinung