Dem Krebs erlegen: Die letzten Momente von Jens Büchner
Aktualisiert

Dem Krebs erlegenDie letzten Momente von Jens Büchner

Am Samstagabend erlag TV-Promi Jens Büchner seinem Krebsleiden. Seine Frau erzählt nun, was die letzten Worte ihres Mannes waren.

von
roy
1 / 8
Jens Büchner bei einem Auftritt in Mallorca Anfang Oktober. Dass er gesundheitlich angeschlagen war, ist schon ersichtlich.

Jens Büchner bei einem Auftritt in Mallorca Anfang Oktober. Dass er gesundheitlich angeschlagen war, ist schon ersichtlich.

WENN/sp6
Doch Büchner gönnte sich keine Pausen. Wie seine Ex-Frau Jenny auf Facebook schrieb, sieht sie Stress als einen der Hauptgründe für seine Erkrankung.

Doch Büchner gönnte sich keine Pausen. Wie seine Ex-Frau Jenny auf Facebook schrieb, sieht sie Stress als einen der Hauptgründe für seine Erkrankung.

WENN/sp6
Anfang Oktober mussten Büchners ihr Lokal Faneteria auf Mallorca bis auf Weiteres schliessen. Als Gründe gab Jens auf Instagram Personalmangel und seine Gesundheit an. «Mir geht es immer noch nicht ganz so gut», schrieb er am 6. Oktober.

Anfang Oktober mussten Büchners ihr Lokal Faneteria auf Mallorca bis auf Weiteres schliessen. Als Gründe gab Jens auf Instagram Personalmangel und seine Gesundheit an. «Mir geht es immer noch nicht ganz so gut», schrieb er am 6. Oktober.

WENN/sp6

Die Ärzte konnten Jens Büchner nicht mehr retten. Am Samstagabend um 18.30 Uhr tat der «Goodbye Deutschland»-Auswanderer auf Mallorca seinen letzten Atemzug. Der auch als «Malle-Jens» bekannter Deutsche litt an Lungenkrebs, der gestreut hatte, und wurde 49 Jahre alt. Über seine letzten Augenblicke berichtet nun Ehefrau Daniela in der «Bild»-Zeitung. «Jens' letzte Worte an mich waren, dass er mich liebt und glücklich war. Zum Schluss haben wir seine Lieblings-Musik gehört: Die Flippers und Whitney Houston.»

Nach Informationen der Zeitung war Büchner bis zuletzt ansprechbar gewesen, er habe allerdings am Tropf gehangen und künstlichen Sauerstoff bekommen.

Beisetzung in seinen Lieblingsschuhen

Etwa drei Stunden nach dem Tod ihres Mannes habe Daniela Büchner das Spital, in dem er seit Anfang November gelegen hatte, mit Freunden verlassen, heisst es weiter. Zunächst sei es in ein Hotel gegangen, da sie informiert worden sei, dass sich Reporter vor ihrem Haus befänden. Erst kurz vor Mitternacht sei sie schliesslich nach Hause zu ihrer Familie gefahren.

Die Beerdigung für Jens Büchner soll am kommenden Wochenende stattfinden. Gemäss der Zeitung wird er in seiner Lieblingskleidung – unter anderem goldenen Sneakers – seine letzte Ruhe finden.

Deine Meinung