Das wars!: Die letzten Olympia-Sprünge von Ammann
Aktualisiert

Das wars!Die letzten Olympia-Sprünge von Ammann

Immerhin der zweite Sprung ist Titelverteidiger Simon Ammann bei seinem letzten Olympia-Auftritt geglückt. Sein erster Versuch war zum Vergessen.

von
als

Simon Ammann bleibt ein würdiger Abgang von der grossen Olympia-Bühne verwerht. Auf den letzten Drücker hat es der Doppel-Doppel-Goldmedaillengewinner von 2002 und 2010 in Sotschi in den Finaldurchgang auf der grossen Schanze geschafft. Er landete bereits bei 125,5 Metern und auf dem 29. Rang. So musste er den Final bereits als zweiter Springer in Angriff nehmen. Immerhin gelang dem Titelverteidiger mit 131 m ein einigermassen versöhnlicher Abschluss. Resultatmässig ist der 23. Platz dennoch eine herbe Enttäuschung .

Ein besseres Resultat verhinderte Ammanns erster Satz. Der Toggenburger kam überhaupt nicht auf Touren und hatte seinen Grund. Erstens machten ihm die schwierigen Bedingungen zu schaffen, zweitens bekundete Ammann Mühe mit seinem Schuhwerk.

Deine Meinung