Aktualisiert 25.04.2019 12:38

Ludovic Magnin«Die Leute, die dem Club nahestehen, leiden»

Die Krise beim FC Zürich spitzte sich zuletzt zu. Ausgerechnet jetzt steht der Cup-Halbfinal gegen den FC Basel an.

1 / 8
FC Lugano - FC Zürich:
FC Lugano - FC Zürich:

Die Situation für Ludovic Magnin und sein FCZ wird nach der 0:3-Niederlage in Lugano immer prekärer. Fünf Punkte beträgt das Polster auf den Barrageplatz.

Keystone
Mit seinen zwei Toren ist Carlinhos jr. der Matchwinner für Lugano. Der Brasilianer bringt die Tessiner in der 40. Minute in Führung und sorgt in der Nachspielzeit für den Schlusspunkt.

Mit seinen zwei Toren ist Carlinhos jr. der Matchwinner für Lugano. Der Brasilianer bringt die Tessiner in der 40. Minute in Führung und sorgt in der Nachspielzeit für den Schlusspunkt.

Keystone
Der FC Zürich ist zwar nicht ohne Chance und ist durchaus bemüht. Doch die Verunsicherung aufgrund der schwachen letzten Spiele ist dem FCZ deutlich anzusehen.

Der FC Zürich ist zwar nicht ohne Chance und ist durchaus bemüht. Doch die Verunsicherung aufgrund der schwachen letzten Spiele ist dem FCZ deutlich anzusehen.

Keystone

Ludovic Magnin hat Heuschnupfen. Heiser und mit verstopfter Nase kämpft der FCZ-Trainer in der Medienrunde am Tag vor dem Cup-Klassiker gegen den negativen Tenor an. Das Bild, das der Trainer abgibt, passt zu seinem Club. Auch der FCZ ist verschnupft. Im Gegensatz zu Magnin kränkelt er schon länger. Nach gutem Saisonstart in der Liga und einigen Glanzmomenten in der Europa League kam es im Dezember zum Bruch.

Lösungen haben die Zürcher bislang nicht gefunden. Im Gegenteil. Das Problem mit dem Toreschiessen hat sich akzentuiert, die Mannschaft verkrampfte. In den letzten fünf Spielen erzielte Magnins Team nur noch ein Tor, zweimal blieb es zuletzt torlos und beim 0:3 in Lugano sogar weitestgehend chancenlos. «Das Ergebnis des Spiels Xamax – YB war ein weiterer Rückschlag», gesteht Magnin. Weil Xamax am Ostermontag den Meister schlug, liegen die Stadtzürcher nur noch zwei Punkte vor dem Barrageplatz.

Cupsieg soll auch FCB-Saison retten

In der Misere bemüht sich Magnin, nicht ins Negative zu verfallen. Es drohen die Barrage und das Cup-Out (der Halbfinal FCZ – FCB ab 20.15 Uhr live im Ticker), gleichzeitig ist der Rückstand auf die Europa-League-Plätze in der Liga gering und die erfolgreiche Cup-Titelverteidigung noch möglich. «Momentan leiden die Leute, die dem Club nahestehen. Ihnen wollen wir endlich wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern.» Mit einem Erfolg gegen Basel könnte der FCZ zum vierten Mal in sechs Jahren den Cupfinal erreichen.

Für den FCB ist der Halbfinal in Zürich mindestens ebenso bedeutend. Nach dem missratenen Herbst ist es die letzte Möglichkeit, die Saison mit einem Titel zu retten. «Es ist das wichtigste Spiel der ganzen Saison», betont FCB Coach Marcel Koller. Gewinnt der FCB den Cup, könnte er bilanzieren, dass der Saisonstart zwar gründlich in die Hose ging, die Mannschaft sich aber gefangen und den Schaden mit Platz 2 und Cupsieg in Grenzen gehalten hat.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.