Auto brennt lichterloh in Ipsach BE - «Die Leute schrien verzweifelt um Hilfe, es war wie im Film»
Publiziert

Auto brennt lichterloh in Ipsach BE«Die Leute schrien verzweifelt um Hilfe, es war wie im Film»

Am Donnerstagabend kam es in Ipsach BE zu einem Autobrand. Die junge Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon. Die Feuerwehr konnte die Flammen erfolgreich bekämpfen.

von
Lara Hofer

Eine Anwohnerin hielt den Autobrand in Ipsach BE mit ihrer Kamera fest.

20min

Darum gehts

  • Auf einem Parkplatz in Ipsach BE brannte am Donnerstagabend ein Auto.

  • Ein Motorschaden könnte den Brand verursacht haben, berichtet Anwohnerin A.K.

  • Die junge Lenkerin des Wagens wurde durch den Brand nicht verletzt.

  • Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen.

«Als ich aus dem Fenster blickte, sah ich nur noch weissen Rauch», berichtet A.K.* Am Donnerstagabend sass sie zuhause in ihrer Wohnung in Ipsach BE, als sich plötzlich ein komischer Geruch breitmachte. «Die Fenster standen offen und plötzlich stank es in der ganzen Wohnung nach Rauch», sagt K. Erst vom Balkon aus konnte sie erkennen, was geschehen war: «Auf dem Parkplatz vor unserem Haus brannte ein Auto lichterloh.»

Solch grosse Flammen habe sie noch nie gesehen, sagt K. «Ich war total überrascht.» In dem Moment erinnert sie sich an die komischen Motorgeräusche, die ihr schon Minuten zuvor aufgefallen seien. «Die junge Lenkerin des Wagens hat vermutlich schon ein ganze Weile lang versucht, den Wagen zu starten.» Schliesslich habe sich Rauch gebildet und kurze Zeit später ging das Auto in Flammen auf. «Das Mädchen stand unter Schock und wirkte verzweifelt. Nachbaren eilten herbei, um zu helfen.» Einige Personen seien panisch geworden: «Sie schrien verzweifelt um Hilfe und rannten umher – es sah aus wie im Film.»

Niemand verletzt, Auto erlitt Totalschaden

Kurze Zeit später seien die Feuerwehr und die Polizei aufgetaucht. «Sie löschten den Brand, doch es bildeten sich sofort wieder neue Flammen», sagt K. Nach rund fünfzehn Minuten konnte das Feuer schliesslich endgültig gelöscht werden. «Verletzt wurde zum Glück niemand.» Das Auto habe allerdings einen Totalschaden erlitten: «Es steht noch immer auf unserem Parkplatz und sieht komplett verbrannt und verschmolzen aus.» Wie es nun damit weitergeht, wisse sie nicht. Die Bieler Feuerwehr stand am Freitag nicht für eine Stellungnahme zur Verfügung.

*Name der Redaktion bekannt

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung