So läuft eine Ernährungsberatung in Zürich ab

Ernährungsberatungen können online oder persönlich stattfinden und sollen dir Impulse für eine gesunde Ernährung geben.

Ernährungsberatungen können online oder persönlich stattfinden und sollen dir Impulse für eine gesunde Ernährung geben.

Getty Images/iStockphoto
Publiziert

Ernährungsberaterin«Die Leute wissen nicht mehr, wie sie sich gesund ernähren können»

Wenn die Masse an Ernährungstipps verunsichert, suchen viele eine Beratung auf. Wir haben Naturheilpraktikerin und ganzheitliche Ernährungsberaterin Christine Lakits befragt, wie diese abläuft und was sie bewirken kann.

von
Luise Faupel

Frau Lakits, ab wann ist eine Ernährungsberatung sinnvoll?

Jede Person kann sich für eine Ernährungsberatung anmelden. Sinnvoll ist diese, wenn man ein Ziel hat. Abnehmen kann solch ein Ziel sein oder der Wunsch, sich nach einer neuen, bestimmten und gesunden Form zu ernähren. Auch wenn man länger anhaltende Verdauungsbeschwerden wie Bauchschmerzen oder Verstopfungen hat, sollte man sich an eine Fachperson wenden.

Wie sieht der Ablauf in Ihrer Praxis aus?

Bei einem Erstgespräch von etwa 90 Minuten findet eine ausführliche Anamnese statt – ich möchte möglichst viel über die Person und ihren Gesundheitszustand erfahren. Auch möchte ich wissen, wie sich der Patient oder die Patientin im Moment ernährt.

Eine Ernährungsberatung sollte an ein persönliches Ziel geknüpft sein. 

Eine Ernährungsberatung sollte an ein persönliches Ziel geknüpft sein. 

Getty Images/Westend61

Oft bitte ich um ein Ernährungstagebuch über sieben bis zehn Tage. Aus all den Informationen und den gewünschten Zielen erstelle ich dann einen Therapieplan, mit dem die kurz-, mittel- und langfristigen Ziele erreicht werden können.

Was enthält so ein Therapieplan?

Er beinhaltet nicht nur ernährungsspezifische Angaben, sondern auch Themen wie Bewegung und Entspannung. Er kann auch eine Anpassung des Lebenswandels mit sich bringen und das Verändern von Gewohnheiten.

Ein Ernährungstagebuch ist Bestandteil der Ernährungsberatung von Ernährungsberaterin Christine Lakits. 

Ein Ernährungstagebuch ist Bestandteil der Ernährungsberatung von Ernährungsberaterin Christine Lakits. 

Getty Images/iStockphoto

Wie viele Sitzungen muss ich für meine Ernährungsberatung einplanen?

Je nachdem, was Klient oder Klientin wünschen oder was nötig ist, kann ein Ernährungscoaching engmaschiger mit kürzeren Terminen von je 30 bis 45 Minuten sein, die alle zwei Wochen oder einmal im Monat ablaufen – auch online. Oder die Beratung ist sogar nach ein oder zwei Sitzungen erledigt. Das ist dann der Fall, wenn die Person das Gewünschte gelernt hat und alleine zurecht kommt.

Ernährungsberatung bei Christine Lakits

Welche Wünsche und Ziele betreuen Sie, welche eher nicht?

Ich lehne zunächst ab, wenn aus meiner Sicht im Vorfeld ärztliche Untersuchungen nötig wären, damit ich eine Beratung durchführen kann. Oder wenn ich denke, dass ich für die Person und ihr Anliegen nicht die geeignete Therapeutin bin. Dann würde ich an eine andere Fachperson aus meinem Netzwerk verweisen.

Bist du an einer Ernährungsberatung interessiert?

Prüfen Sie auch, ob Intoleranzen vorliegen?

Bei Verdacht auf Intoleranzen, Mangelerscheinungen von Vitaminen oder anderen Nährstoffen, Allergien oder möglichen Erkrankungen, arbeite ich mit einem Labor zusammen und lasse Stuhl-, Blut-, Haar-, Urin- oder Speichelproben untersuchen. Wenn erforderlich und wenn ich eine nötige Untersuchung bei mir nicht durchführen kann, verweise ich auch an eine Hausarztpraxis oder an gastroenterologische Fachkräfte.

Viele wollen wissen, ob pflanzliche Fleischersatzprodukte oder Kaffee nun gesund sind oder nicht

Naturheilpraktikerin und Ernährungsberaterin Christine Lakits
Klassische Ziele für eine Ernährungsberatung sind die Gewichtsabnahme oder der Wunsch nach einer anderen Ernährung. 

Klassische Ziele für eine Ernährungsberatung sind die Gewichtsabnahme oder der Wunsch nach einer anderen Ernährung. 

Getty Images

Welche Buchungsanfragen erhalten Sie am häufigsten?

Oft finden sich meine Klienten und Klientinnen in dem Überfluss an Informationen nicht mehr zurecht.

Viele wollen auch wissen, welche Lebensmittel gut für sie sind, etwa ob die pflanzlichen Fleischersatzprodukte oder der Kaffee nun gesund sind oder nicht. Die meisten suchen mich aber auf, weil sie an Verdauungsproblemen, wie Reizdarm, Verstopfung, Blähungen, Bauchschmerzen oder Sodbrennen leiden.

Bewegung und Ernährungsberatung gehen Hand in Hand. 

Bewegung und Ernährungsberatung gehen Hand in Hand. 

Getty Images

Erwarten Sie von Klientinnen und Klienten, dass sie sich zusätzlich zur
Ernährungsberatung sportlich betätigen? 

Ja unbedingt. Es muss kein (Leistungs-)Sport sein. Das Wichtigste ist, dass man sich bewegt. In welcher Form das geschieht, ist individuell und auch vom Gesundheitszustand und Alter der Person abhängig.

Ich empfehle auch, viele kleine Bewegungseinheiten in den Tag einzubauen. Das können der Gang zum Kopierer sein, die Treppe statt des Lifts oder das Aussteigen und Laufen drei Stationen vor der Tramhaltestelle. Ein Stehpult im Büro ist auch eine gute Sache.

Hol dir den Lifestyle-Push!

Hast du weitere Fragen zum Thema Ernährungsberatung?

Deine Meinung

154 Kommentare