Luzern: Die Luzerner haben noch nicht genug vom Shoppen
Aktualisiert

LuzernDie Luzerner haben noch nicht genug vom Shoppen

Die Luzerner sind in Massen auf der Jagd nach Schnäppchen im Ausverkauf. Die grossen Renner sind Mode- und Sportartikel.

von
Daniela Gigor

Kaum ist Weihnachten vorbei, purzeln die Preise in den Geschäften um bis zu 50 Prozent. Dies freut die Schnäppchenjäger: Sie sind in Luzern in Massen unterwegs und fahnden nach den Objekten ihrer Begierde.

«Ich glaube, die Leute haben auf den Ausverkauf gewartet», sagt Philippe Goël, Direktor bei Manor Luzern. Er zeigt sich zufrieden mit dem bisherigen Geschäftsverlauf und dem kalten, aber trockenen Shopping-Wetter.

Die grossen Renner seien Modeartikel für Damen und Herren. Aber auch Wintersportartikel und Schutzartikel wie Helme oder Rückenschoner verkaufe man wie frische Weggli. Traditionell gefragt sind auch Bett- und Tischwäsche. Der Franken rollt auch im Emmen-Center: «Es läuft gut, die Leute profitieren von den Angeboten», sagt Direktor Bruno Kunz.

«Seit die Preise reduziert sind, haben wir in allen Filialen volles Haus», sagt Olivier Bachmann, Mitglied der Geschäftsleitung bei Mode Kofler. Den tiefen Temperaturen entsprechend, verkauft Kofler warme Jacken und Kurzmäntel für Damen und Herren besonders gut. Bachmanns Ziel: Mitte Januar möchte er auf die Frühjahrs- und Sommerkollektion umstellen.

Deine Meinung