Familiendrama in Biel: Die Marokkanerin wurde erstochen

Aktualisiert

Familiendrama in BielDie Marokkanerin wurde erstochen

Das Familiendrama in Biel ist so gut wie geklärt. Die Todesursache der Ehefrau sowie das Motiv des Mannes sind bekannt.

In diesem Mehrfamilienhaus wurde die Frau erstochen.

In diesem Mehrfamilienhaus wurde die Frau erstochen.

Das Opfer eines Familiendramas in Biel von letzter Woche wurde mit einem Messer erstochen. Dies belegen medizinische Untersuchungen, wie die Behörden am Mittwoch mitteilten.

Das Familiendrama ereignete sich vergangenen Freitag. Gegen 10.30 Uhr meldete sich der Ehemann telefonisch bei der Polizei und gab an, seine Frau getötet zu haben.

Die 43-jährige Marokkanerin sei kurz vor diesem Telefonanruf gestorben, heisst es in der Mitteilung der Regionalen Staatsanwaltschaft und der Berner Kantonspolizei weiter. Die Polizei fand die Leiche der Frau in einer Wohnung an der Brüggstrasse. Dort lag auch die Tatwaffe.

Als Tatmotiv stehen persönliche Probleme des Mannes und Beziehungsprobleme des Paars im Vordergrund. Der mutmassliche Täter, ein 41-jähriger Marokkaner, sitzt weiterhin in Untersuchungshaft. Um das Kind des Paares kümmerten sich die Sozialdienste.

(sda)

Deine Meinung