Aktualisiert 24.02.2014 14:38

Neue Promotionswege

Die Migros lanciert den Ice-Tea-Battle

Während den nächsten zwei Monaten hat die Migros zwei neue Sorten Ice Tea im Sortiment - eine davon wird überleben. Welche entscheiden die Kunden.

von
Yves Hollenstein

Seit Montag stehen in den Regalen der Migros zwei neue Pet-Flaschen Ice Tea. Es ist dies zum einen die Sorte Mango & Ananas und zum anderen die Sorte Minze & Holunderblüten «Hugo». Nach zwei Monaten wird eine dieser beiden Flaschen aus dem Sortiment verschwinden. Welche das sein wird, darüber entscheiden die Kunden.

Das Ice-Tea-Duell ist der Start von «A vs. B – Battle of Tastes» – einer neuen Promotionsart der Migros. Dabei misst der Detailhändler erstmals den Erfolg eines Produktes gleichzeitig im Internet und an der Kasse. Das Kaufverhalten und die Online-Klicks auf einer eigens erstellten Homepage geben denn Ausschlag, welche Sorte bleibt und welche rausfliegt. Im Laufe des Jahres wird die Migros weitere Produkte gegeneinander antreten lassen.

Prominente Inszenierung

Zusätzlich wird das Duell auch auf anderen Kanälen inszeniert. Jedes Produkt hat einen eigenen Song und eine eigene Band als Botschafter. Für die Sorte Mango & Ananas kämpfen die «Reggae Muffins» und für die Sorte Minze & Holunderblüten «Hugo» gibt die Boygroup «Puffy Pops» ihr Bestes.

In einem sogenannten MashUp-Video liefern sich die beiden Bands ein musikalisches und visuelles Battle (siehe Video). Hinter dem Clip stehen zwei bekannte Gesichter. Produziert und komponiert wurden die Songs vom Erfolgsproduzenten Roman Camenzind (Baschi, Bligg). Für die richtige Choreographie sorgte der Ex-MusicStar-Juror Detlef Soost.

«Gekonnter Schachzug»

Für die Kampagne erntet die Migros viel Lob vom Markenexperten Stefan Vogler, der das Ganze als «gekonnten Schachzug» bezeichnet. Der Detailhändler schlage damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: «Einerseits haben die Produkte so eine grossartige Werbeplattform, auf der anderen Seite betreibt die Migros damit eine mustergültige Marktforschung», sagt Vogler.

Normalerweise werden neue Produkte durch Marktforschungsinstitute getestet. Das koste viel Geld und sei gleichwohl nur eine Labor-Situation. «Mit dem Produkte-Battle gelingt der Migros der Life-Test und gleichzeitig werden die Kunden auf sympathische Art und Weise gebunden», so der Markenexperte.

Breite Social-Media-Erfahrung

Die Einbindung der Kunden auf verschiedenen Kanälen ist für die Migros jedoch nicht ganz neu. Bereits 2010 hat sie die Plattform Migipedia lanciert, bei der Produkte bewertet und Ideen lanciert werden können. Seit dem Start haben Interessierte über 150'000 Feedbacks zu Produkten abgegeben und 10'000 Ideen lanciert. Die besten hat die Migros aufgenommen.

Und auch via Social Media setzten die Kunden vor vier Jahren durch, dass der Ice Tea nicht nur im Karton, sondern auch in der PET-Flasche angeboten wird.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.