Die Miniflucht des Bankräubers
Aktualisiert

Die Miniflucht des Bankräubers

Keine Zeit, seine Beute zu verprassen, hatte ein 27-jähriger Bankräuber in Biasca: Bereits nach 15-minütiger Flucht machte ihn die Polizei dingfest.

Die Tessiner Polizei hat den Bankräuber am Montag in der Nähe des Bahnhofes von Biasca verhaftet. Die Flucht des 27-Jährigen nach dem Überfall auf ein Finanzinstitut im Zentrum des Ortes dauerte bloss eine Viertelstunde.

Das erbeutete Bargeld in unbekannter Höhe und die Pistole, mit welcher der Mann den Schalterbeamten eingeschüchtert hatte, konnten sichergestellt werden, teilte die Tessiner Polizei am Montag mit.

(sda)

Deine Meinung