Südstaaten in Angst: Die Mississippi-Flut ist im Anmarsch
Aktualisiert

Südstaaten in AngstDie Mississippi-Flut ist im Anmarsch

Noch halten die Dämme rund um Memphis. Doch das Flutwasser dringt unaufhörlich in Richtung Süden. Das Armenhaus der USA bekommt es mit der Angst zu tun.

von
H. Mohr und S. Byrd
AP

Der Scheitelpunkt des Hochwassers auf dem Mississippi hat am Mittwoch die ärmsten Gebiete in den Südstaaten der USA erreicht. Tief liegende Stadtteile der Metropole Memphis in Tennessee waren noch überflutet. Doch die meisten Deiche hielten dem Druck des Flutwassers stand.

Bereits am Dienstag passierte der Scheitelpunkt der Flutwelle Memphis und unterschritt nur knapp den bisherigen Höchststand von 14,6 Metern. Etwa 500 Einwohner mussten in Notunterkünften untergebracht werden. US-Präsident Barack Obama erklärte Shelby County, in dem Memphis liegt, zum Katastrophengebiet. Dadurch sind Zahlungen von Hilfsgeldern aus der Bundeskasse möglich.

In der etwa 350 Kilometer flussabwärts von Memphis gelegenen Stadt Vicksburg im US-Staat Mississippi wurde der Scheitelpunkt der Flut am Samstag erwartet. Der Pegelstand in Vicksburg sollte 17,1 Meter erreichen und damit über der Höchstmarke der Flutkatastrophe von 1927 liegen.

Landwirtschaft und Glückspielindustrie betroffen

Im Süden des Staates Arkansas wurden entlang des Stromes in den vergangenen Wochen fast 4000 Quadratkilometer Anbaufläche überflutet. Landwirte versuchten, ihr Land mit Sandsäcken gegen die Fluten zu schützen. Aus Arkansas stammt etwa die Hälfte der US-amerikanischen Reisproduktion. Das Landwirtschaftsamt des Staates erwartete Ausfälle in Höhe von 500 Millionen Dollar (350 Millionen Euro).

Auch die staatliche Glücksspielindustrie, die vor allem auf Booten auf dem Mississippi entlang der Grenze zwischen den Staaten Arkansas, Mississippi und Louisiana ansässig ist, wurde hart getroffen. Zum Ende der Woche wurde erwartet, dass alle 19 Kasinos mit insgesamt 13 000 Angestellten geschlossen sein würden. Im Monat erwirtschaften die Staaten bis zu 13 Millionen Dollar an Steuern.

Deine Meinung