Aktualisiert 09.08.2011 16:24

Baby und Johnny zurückDie Mutter aller Schmachtfetzen – reloaded

Frauen in den frühen Vierzigern dürfen sich freuen: Ein Remake von «Dirty Dancing» ist in Planung. Das Rennen um die Hauptrollen ist eröffnet.

von
sei

Es ist der Sonnenstrahl in einem trüben Sommer. Die Meldung der Meldungen für alle nach Romantik lechzenden Frauen: «Dirty Dancing» kehrt zurück auf die grosse Leinwand. Kenny Ortega, Macher von «High School Musical» und dem Jacko-Film «This Is It» wird laut «Entertainment Weekly» im Regiestuhl sitzen. «‹Dirty Dancing› zu inszenieren ist für mich wie ein Heimkommen», sagt Ortega. Beim Original von 1987 war er für die Choreografie im Tanzstreifen zuständig. Er ist also der Erfinder der legendären Flugzeug-Hebefigur, bei der sich Urlauberin Baby und Tanzlehrer Johnny einander endgültig verfallen. Jennifer Grey und dem verstorbenen Patrick Swayze verhalf «Dirty Dancing» zum grossen Durchbruch. Der Kultfilm hat bis heute 214 Millionen Dollar eingespielt.

Mit der Besetzung steht und fällt die Neuauflage

Noch steht nicht fest, wer das Traumpaar im Remake spielen wird. «Überall da draussen gibt es grosse Talente», gibt sich Ortega gelassen. Bereits 2004 versuchte man sich an einer Fortsetzung des Kinohits. «Dirty Dancing 2 – Havana Nights» floppte jedoch kläglich, was wohl auch an der Auswahl der schwachen Hauptdarsteller lag – oder wer mag sich noch an Romola Garai und Diego Luna erinnern?

Stimmt bei einem erneuten Versuch die Chemie auf der Leinwand, könnte es mit dem grossen Erfolg auch wieder klappen.

Wer soll Ihrer Meinung nach in die Fussstapfen von Patrick Swayze und Jennifer Grey treten? Diskutieren Sie im Talkback mit!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.