Aktualisiert 11.06.2008 17:40

«The Happening»Die Natur schlägt plötzlich zurück

Ein spannender Mystery-Thriller mit Mark Wahlberg: Die Natur rächt sich am Menschen für die jahrelange Umweltverschmutzung.

Es beginnt ohne Vorwarnung und es scheint aus dem Nichts zu kommen: Innerhalb von Minuten bricht eine Welle mysteriöser Todesfälle über grosse amerikanische Metropolen herein, die sich jeder Erklärung entziehen und in ihrer schockierenden Destruktivität unvorstellbar sind.

Aus heiterem Himmel beginnen sich die Menschen selbst umzubringen. Aber wer oder was ist verantwortlich für diesen totalen Zusammenbruch menschlichen Verhaltens? Ein neuer Terroranschlag, ein fehlgeschlagenes Militärexperiment, eine teuflische biochemische Waffe, ein Virus, das ausser Kontrolle geraten ist? Und wie wird es übertragen?

Schnell wird klar: Niemand ist sicher. In der Not ergreift auch der Naturkundelehrer Elliot Moore (Mark Wahlberg) die Flucht nach vorn. Er hetzt zu seiner ihm entfremdeten Ehefrau (Zooey Deschanel) – und mit ihr zum vermeintlich letzten Zug in sichere Gefilde.

Mehr von der Story zu verraten hiesse, der jüngsten Regie-, Drehbuch- und Produktionsarbeit des indischen Regisseurs M. Night Shyamalan die Spannung zu nehmen. Wie schon bei seinem Kinohit «The Sixth Sense» beweist er auch hier ein sicheres Gespür für latenten Nervenkitzel und eine Atmosphäre des Grauens.

Immer wieder erzielt er mit minimalsten Mitteln ein Höchstmass an Suspense. Für einmal gibts keine Computereffekte, sondern simple Spannungsmache mittels düsteren Wolkenbildern, vom «Himmel» fallenden Menschen und einer düster-bedrohlichen Filmmusik von James Newton Howard. Keine Frage: Dieser Umweltalbtraum lässt einen nicht mehr so schnell los.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.