Aktualisiert 20.08.2013 11:46

Hündin Sunny Die Neue im Obama-Rudel

Vierbeiner Bo bekommt Konkurrenz von einem Artgenossen: Barack Obama hat einen zweiten Hund gekauft, obwohl seine Familie allergisch ist.

von
phi

Jedes Kind in den USA kennt den Präsidenten, aber ein Familienmitglied Barack Obamas könnte noch gefragter sein: «First Dog» Bo erfreut sich bei den Wählern von morgen grösster Beliebtheit. Doch nun hat der Vierbeiner Konkurrenz bekommen: Mit Sunny ist ein zweiter Portugiesischer Wasserhund ins Weisse Haus gezogen.

Sunny wurde bereits im Juni 2012 in Michigan geboren und ist am 18. August bei den Obamas angekommen. Die haben der Hündin ihren Namen wegen ihrer Energie und ihres sonnigen Charakters gegeben, teilte die «First Family» mit. Noch im Oktober hatte Michelle Obama beklagt, sie müsse «Hunde-Spieltermine» abmachen, weil «Bo nicht genug Beziehungen zu Hunden» habe.

Big Brother Is Smelling You

Dass sich die Obamas für einen weiteren Portugiesischen Wasserhund entschieden haben, hat einen Grund: Eine der Töchter hat eine leichte Allergie – und wegen ihres Fells ist diese Rasse für Empfindliche besonders geeignet. Ausserdem unterstrich Michelle Obama bei Bos Anschaffung, dass sich die Züchtung durch gutes Temperament auszeichne und die richtige Grösse erreiche, damit auch Kinder mit ihnen spielen können.

Wer weiss: Nun da Bo eine kleine, stürmische Schwester kommen hat, wird er sich vielleicht bald wieder wünschen, allein zu sein.

Sunny ist der neue Obama-Hund, Bo müsse jetzt ein «Big Brother» sein, so das Weisse Haus. Quelle: YouTube/whitehouse

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.