Aktualisiert 21.01.2005 12:30

Die Österreicher haben auch online die Nase vorn

Die Österreicher lassen uns nicht nur im Skifahren stehen, sondern auch bei der Promotion ihrer Skirennen. Beispiel: Das Online-Game «Ski Challenge '05 Kitzbühel».

Was für uns das Lauberhorn-Rennen in Wengen, ist für die Österreicher die Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel – nämlich das härteste Skirennen der Welt.

Wenige Tage vor dem Grossevent des Ski-Weltcups lanciert das Österreichische Fernsehen zusammen mit dem Internet-Game-Entwickler Greentube «Ski Challenge '05 Kitzbühel». Im Spiel wird die Abfahrt in Kitz simuliert. Der Spieler erlebt dabei die virtuelle Rennstrecke aus der Sicht des Rennläufers. Vom Starthäuschen bis in den Zielraum gilt es, die Spielfigur möglichst sturzfrei auf die Ideallinie zu bringen. Die Steuerung ist denkbar simpel und erfolgt dabei über die vier Pfeil-Tasten auf dem PC-Keyboard.

Zwei Spiel-Modi existieren: Im Trainingsmodus kann offline (also ohne Internet-Verbindung) und ohne Zeitlimit trainiert werden. Eine halb transparente Figur zeigt die jeweils schnellste Fahrt in dieser Spiel-Session an.

Im Wettkampfmodus muss der Gamer mit dem Internet verbunden sein. Die Fahrt wird auf einen Server übertragen und mit anderen Bestzeiten verglichen. Das ist der erste Online-Abfahrtswettkampf der Welt. Das Spiel kann kostenlos runtergeladen werden unter:

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.