Aktualisiert 10.01.2012 09:01

Die Albtraumfabrik«Die Pädophilen in Hollywood sind überall»

Ex-Kinderstar Corey Feldman packt aus: Sexueller Missbrauch steht in Hollywood an der Tagesordnung, behauptet er. Nach dem Tod seines Freundes Corey Haim, will er nun zwei Täter outen.

von
cem

In einem Interview erzählt Corey Feldman von sexuellem Missbrauch, den er in Hollywood erlitt.

Corey Feldman wurde mit Filmen wie «The Goonies», «Stand By me» und «The lost boys» in den 80er-Jahren zum Kinderstar und zur Ikone. Doch statt von Ruhm und Glamour berichtet er nun von sexuellem Missbrauch an den Filmsets. Der «Dancing-On-Ice»-Star erzählt, dass er während seiner Zeit als Jungschauspieler dem Missbrauch vieler hoher Hollywoodmogulen zum Opfer fiel. Er will nun die Namen zweier Täter in einem Buch veröffentlichen und gerichtlich gegen sie vorgehen, wie dailymail.co.uk. berichtet.

Macht schützt vor Verbrechen

Wie der 40-jährige Kanadier erzählt, hätten sich die Männer wie Aasgeier auf ihn gestürzt, als er 14 Jahre alt war. «Ich lag regungslos da während sie über mir ihre Arbeit verrichteten.» Wie viele Kinderstars verfiel er darauf den Drogen. Er fühlte sich von Hollywood ausgenutzt. Er und sein Schauspielfreund Corey Haim seien daraufhin zu Sündenböcken abgestempelt und ihr Image mit Aussagen wie «Drogensüchtige» und «Has-beens» zerstört worden.

Weil er Hollywood die Mitschuld an Coreys Tod gibt und weil er sich des Missbrauchs wegen in die Drogensucht stürzte, habe er beschlossen, von den Schändern zu berichten: «Ich stand auf und sagte, dass da ein grösseres Problem ist, dass ich Corey verloren habe und dass ich nicht noch mehr Kinder sehen will, die an diese Perversen verloren gehen.» Er spricht von einem grossen Kreis von Pädophilen, die in Hollywood sehr viel Macht hätten. Mit Angeboten und Geld locken sie Eltern und Kinder zu sich.

Bereits ein weiterer ehemaliger Kinderschauspieler, der anonym bleiben will, hat sich nach Feldmans Geständnissen zu dem Thema geäussert. Er behauptet, von Talentmanager Martin Weiss sexuell missbraucht worden zu sein. Obschon Feldmann nicht von Weiss missbraucht wurde, hilft er der Polizei auch bezüglich dieser Ermittlungen. Feldman ist sich der Gefahr bewusst, der er sich und seine Familie mit der Namensnennung der Täter aussetzt. Doch nach dem Tod seines Kumpels will er seinen eigenen Sohn schützen.

War, ist und wird immer ein Problem sein

Laut Feldman ist das Problem allgegenwärtig und er ist weitaus nicht der erste, der von sexuellem Missbrauch in der Traumfabrik erzählt. Mary McDonough, die in der Serie «Die Waltons» als Erin auftrat, litt unter sexuellem Missbraucht und berichtet: «Es gab einen Mitarbeiter des Filmteams, den ich jeden Tag küssen musste, als ich 11 war.», wie criticomblog.wordpress.com berichtet. Nick Carter teilt dasselbe Schicksal. Er soll angeblich von seinem damaligen Backstreet Boys Manager Lou Pearlman missbraucht worden sein. Er selbst schweigt dazu, wie news.de berichtet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.