Aktualisiert 17.03.2020 08:21

Bahnhof Olten

«Die Perrons waren heute Morgen menschenleer»

Am Bahnhof Olten herrschte am Dienstagmorgen Totenstille. Wie ein Leser-Reporter sagt, hat er das noch nie erlebt.

von
mon

Am Bahnhof Olten SO herrschte am Dienstagmorgen kurz vor 6 Uhr eine «unglaubliche Ruhe», wie ein Leser zu 20 Minuten sagt. (Video: Leser-Reporter)

Am Montag hat der Bundesrat wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus' in der Schweiz den Notstand ausgerufen. Seit Mitternacht müssen alle Geschäfte und Lokale geschlossen sein. Nur Lebensmittelläden und Gesundheitseinrichtungen bleiben offen. Gesundheitsminister Alain Berset betonte an der Medienkonferenz: «Das Leben geht weiter – langsamer und auf engerem Raum, aber es geht weiter.»

Am Bahnhof Olten SO scheint die Zeit am Dienstagmorgen stillzustehen. Kurz vor 6 Uhr herrschte eine «unglaubliche Ruhe», sagt ein Leser-Reporter zu 20 Minuten: «Normalerweise ist es hier um diese Zeit ziemlich voll. Heute Morgen waren die Perrons aber menschenleer.»

Der Leser-Reporter ist Lokführer bei der SBB und hat so etwas noch nie erlebt: «Vor allem hier in Olten herrscht so gut wie immer ein reger Betrieb.» Das gleiche Bild bot sich ihm etwas später auch am Bahnhof in Luzern: «Auch hier waren so gut wie keine Pendler zusehen. Das ist schon ein wenig seltsam, wenn man das so sieht.»

Und auch ein anderer Leser berichtet, dass am Dienstagmorgen im Bus fast niemand war. Dazu sagt er: «Um diese Zeit muss ich normalerweise in diesem Bus stehen. Doch heute sitzen mit mir nur etwa drei Personen im Bus.»

(Bild: Leser-Reporter)

Wie sah es bei euch heute morgen aus? Schickts uns eure Bilder und Videos per Whatsapp.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.