Aktualisiert

Die Pflicht ruft immer früher

Fauxpas im russischen Militär: In Wolgograd versuchte die russische Armee versehentlich, einen Einjährigen zu rekrutieren.

Peinlicher Zwischenfall im russischen Militär: Durch einen Verwaltungsfehler wurde der erst einjährige Dima Werenizin zum Militärdienst aufgeboten.

Die fürsorgliche Grossmutter des Kleinen wollte die Sache klären und fuhr mit ihrem Enkel zum Rekrutierungsbüro. Auf der Reise soll sich der Knirps, der noch nicht laufen kann, sogar eine Erkältung zugezogen haben.

Dort angelangt, seien sie sehr unfreundlich empfangen worden, sagte die Grossmutter Liubow Galuchkina: «Sie hätten wenigstens ein bisschen lachen können.»

Deine Meinung