Die Polen-Nati in Bad Ragaz: Training abseits des Rummels
Aktualisiert

Die Polen-Nati in Bad Ragaz: Training abseits des Rummels

Während die Brasil-Stars in Weggis belagert werden, fristet die polnische Nati in Bad Ragaz ein ruhiges Dasein. Nur ein polnischer Journalisten-Tross begleitet sie.

«Es stört uns nicht, dass sich hier fast niemand für uns interessiert», sagte Ebi Smolarek, Polen-Söldner von Borussia Dortmund, gestern im Grand Hotel Bad Ragaz.

Im Gegenteil: Sie seien froh, in Ruhe trainieren zu können, ergänzte der polnische Trainer Pawel Janas. Man nahm sich deshalb auch nicht die Mühe, den Schweizer Medienleuten etwas zu bieten: Die Pressekonferenz zur Ankunft der Mannschaft wurde kurzerhand in Polnisch abgehalten. Rund 30 polnische Medienleute waren laut Belinda Signorell vom Marketing des Hotel Bad Ragaz dafür gemeldet.

«Das Hotel ist ideal für die WM-Vorbereitung», so Trainer Janas. Nicht zuletzt wegen der Küche, die etwas Spezielles bietet: «Den Fussballern wird jeden Abend ein Menü aus dem Land eines WM-Gegners serviert», verriet Signorell. Gestern gab es ecuadorianische Maispolenta, heute ist gebratener deutscher Hamburger an der Reihe. Es wird auch noch Brasilianisches serviert – für den Fall, dass es Polen in den Final schafft.

(bem/feb)

Deine Meinung