Wenn der Pöstler später kommt: Die Post stellt Geschäfts- über Privatkunden
Aktualisiert

Wenn der Pöstler später kommtDie Post stellt Geschäfts- über Privatkunden

Die Schweizerische Post führt zurzeit im Kanton Waadt ein Pilotprojekt durch: 17 600 Kunden oder Haushalte in Epalinges, Montreux und am Stadtrand von Lausanne erhalten am Morgen keine Post mehr.

Diese wird dort am Nachmittag zugestellt. Der Test im Waadtland soll Aufschlüsse für die ganze Schweiz liefern. Mit dem System «neue Zustellung» erhalten Geschäftszonen gegenüber Wohnzohnen den Vorrang, wie Post-Sprecherin Nathalie Salamin am Freitag eine Meldung der Zeitung «24 heures» bestätigte.

In den Geschäftszonen wird die Post im Prinzip täglich um 10 Uhr zugestellt, in den Wohnzonen erst im Verlauf des Nachmittags. Die Abonnenten von Zeitungen erhalten diese jedoch nach wie am Morgen geliefert.

Der Versuch im Waadtland wird mindestens ein halbes Jahr dauern. Anschliessend sollen seine Wirtschaftlichkeit und die Zufriedenheit der Post-Mitarbeitenden sowie namentlich auch der Kunden analysiert werden. Der Pilotversuch läuft im Hinblick auf die Öffnung des Postmarktes im Jahr 2012. (sda)

Deine Meinung