Black Friday in Zürich: «Die Rabatte könnten grosszügiger sein»
Aktualisiert

Black Friday in Zürich«Die Rabatte könnten grosszügiger sein»

Die Detailhändler wollen den US-Shopping-Rausch Black Friday auch hierzulande etablieren. Der Video-Bericht von der Zürcher Bahnhofstrasse.

von
mf

Black Friday an der Bahnhofstrasse – ganz so wild wie in den USA ist die Schnäppchen-Jagd noch nicht. (Video: Michael Fischer)

Halloween, der Valentinstag und nun Black Friday – aus den USA importierte Traditionen fassen hierzulande immer stärker Fuss. Mit Letzterem eröffnen dieses Jahr nun auch viele Schweizer Händler das Weihnachtsgeschäft und überbieten sich gegenseitig mit Rabatten.

Für die Kunden bedeutet der Schnäppchen-Tag vor allem eins: Langes Warten – vor dem Parkhaus, beim Lift und an der Kasse. So muss man sich etwa bei Manor extra für den Zusatz-Rabatt registrieren lassen: Nur wer eine Kundenkarte vorweisen kann, profitiert.

«Umsatz wie an einem der letzten Tage vor Weihnachten»

Vitus Barmettler, Direktor des Manor-Warenhauses an der Zürcher Bahnhofstrasse, freut sich über den grossen Kunden-Ansturm: «Wir machen heute ungefähr so viel Umsatz wie an einem der letzten Tage vor Weihnachten.»

Deine Meinung