Die rasenden Dinosaurier
Aktualisiert

Die rasenden Dinosaurier

Forscher haben herausgefunden, wie schnell die Dinosaurier unterwegs waren. Und ob der Mensch eine Chance gehabt hätte, den Urviechern zu entkommen.

Britische Forscher haben mit Hilfe von Computersimulationen herausgefunden, wie schnell Dinosaurier sich fortbewegen konnten. Am schnellsten war demnach der nur 60 Zentimeter lange, zweibeinige Fleischfresser namens Compsognathus, der lediglich drei Kilogramm auf die Waage brachte.

Seine und andere Dino-Geschwindigkeiten erfahren Sie in unserer BILDSTRECKE

Ein regelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen hätten sich der 15 Meter lange und rund sechs Tonnen schweren Tyrannosaurus Rex und - wenn er damals gelebt hätte - der Mensch geliefert. Dies berichten die Forscher in den «Prooceedings» der Royal Society.

Der furchterregende Riesensaurier rannte nur wenig schneller als wir, denn bei kurzen Strecken bringt es der Homosapiens auf etwas mehr als 28 Km/h.

William Irvin Sellers und Phillip Lars Manning von der Universität Manchester hatten Skelettaufbau und Muskeln von Emu, Strauss und Mensch in ihr Computerprogramm aufgenommen. Sie dienten dazu, das Programm zu testen, da bei diesen Arten die Laufgeschwindigkeit bekannt war. Zudem schlossen sie dann aus Skelettaufbau und Muskeln der Dinosaurier auf deren Laufgeschwindigkeit.

Die Forscher räumen jedoch ein, dass Gewicht und Aufbau der Sauriermuskeln nur schwer zu bestimmen seien.

Mehr Dino-Tempi

Deine Meinung