Richtungswahl im Irak: Die Regionen wählen
Aktualisiert

Richtungswahl im IrakDie Regionen wählen

Im Irak werden am Samstag die Regionalräte neu gewählt. Um die 444 Sitze bewerben sich mehr als 14 400 Kandidaten, darunter 3 900 Frauen.

Beobachter rechnen mit einer hohen Wahlbeteiligung von möglicherweise mehr als 70 Prozent der 15 Millionen Berechtigten. Mit dem Endergebnis wird innerhalb weniger Tage gerechnet. Die Abstimmung findet unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen statt.

Gewählt wird in 14 der 18 Provinzen des Landes, die Wahllokale sind von 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr (05.00 Uhr bis 15.00 Uhr MEZ) geöffnet. In den drei kurdischen Provinzen findet die Regionalwahl zu einem späteren Zeitpunkt statt, in der ölreichen Provinz Kirkuk wurde die Abstimmung auf unbestimmte Zeit verschoben, da sich die verschiedenen ethnischen Gruppen nicht auf einen Modus zur Gewaltenteilung verständigen konnten.

Die Abstimmung - die erste landesweite seit drei Jahren - gilt als Test für die Sicherheitslage vor dem Hintergrund des geplanten Abzugs der US-Truppen. Die US-Streitkräfte und die irakischen Behörden haben im Zusammenhang mit der Wahl vor Anschlägen gewarnt. Sollte der Urnengang weitgehend friedlich verlaufen, könnte dies US-Präsident Barack Obama nach Ansicht von Beobachtern darin bestärken, die US-Kampftruppen wie angekündigt bis Mai 2010 aus dem Land abzuziehen. (dapd)

Deine Meinung