Publiziert

Peinliche VerwechslungDie Reporterin und der «Putschisten-Geheimcode»

Eine türkische TV-Reporterin wühlt im Müll von Gülen-Anhängern. Aufgeregt berichtet sie den Zuschauern von «geheimen Botschaften» der Putschisten.

von
kle

Für die türkische Nachrichtensendung «Özel Haber» vom Sender A Haber ging die Reporterin Özlem Aktay auf Aufklärungsmission: Sie wollte den Drahtziehern des Putschversuchs vom 15./16.Juli auf die Spur kommen. Deswegen durchsuchte Aktay den Abfall einer Organisation der Gülen-Bewegung – und entdeckte dabei einen mysteriösen Notizblock.

Sie hielt einen handgeschriebenen Zettel in die Kamera und sagte im Brustton der Überzeugung: «Ich habe einige interessante Notizen gefunden, die wie Codes für einen Coup aussehen.» Dann las sie die Notizen vor: «Gesundheit und Waffen, Gesundheit und Rüstung, Wetter, Helikopter, Motorrad» — für die Reporterin alles mögliche Indizien für die Putschplanung.

Die eifrige Journalistin übersah indes die Überschrift auf dem Zettel. Da stand ganz klar: «GTA IV, Cheats.» Mit anderen Worten: Es handelte sich nicht um Botschaften von Erdogan-Gegnern, sondern um Schummelcodes für das beliebte Computerspiel, wie «Sputnik News» berichtet.

Spott und Hohn auf Twitter

Auf Twitter sorgt Aktays Fehltritt für Spott. «Hmmm, Gesundheit und Wetter als Waffen. Das wäre wirklich brauchbar», kommentierte ein Nutzer. Andere kritisieren laut dem deutschen Techportal «Futurezone», dass eine solche Berichterstattung vor allem der Verbreitung von Falschinformationen dienlich sei.

Der TV-Sender A Haber gilt in der Türkei als Erdogan-treu. Im Zuge des Medienkriegs zwischen dem Ministerpräsidenten und dem deutschen Moderator Jan Böhmermann bezeichnete A Haber Deutschland etwa als «diktatorisch» und «Feind der freien Presse».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.