Aktualisiert

Live-SensationDie Rolling Stones kommen in die Schweiz

1967 spielten die Stones zum ersten Mal in Zürich. Nun, 50 Jahre später, kehren sie zurück: Am  20. September bespielen sie das Letzigrundstadion in Zürich.

von
lme

Auch nach 55 Jahren auf der Bühne begeistern die Rolling Stones ihre Fans immer noch. Video: SRF und Rollingstonesarchive

Bereits 13-mal spielten die Rolling Stones in der Schweiz. Vor dem 14. Mal ist Gitarrist Keith Richards schon ganz aus dem Häuschen. «Hey Guys, wir kommen! Wir sehen uns!!!», jubelt er. Sänger Mick Jagger freut sich auf Bewährtes und sagt: «Wir kehren zu ein paar vertrauten Orten zurück.» Die «Stones – No Filter»-Show wird in gewohnt fetter Manier daherkommen. Man dürfe eine brandneue und spektakuläre Produktion mit einer State-of-the-Art-Bühne erwarten, steht in der Pressemitteilung.

Vor dem grossen Stones-Gig am 20. September haben wir ein paar Fakten zusammengetragen:

Sie inspirieren Musiker bis heute

Zahlreiche Musiker geben an, dass sie die Musik der Stones inspiriert hat. Zu ihnen gehören Steven Tyler von Aerosmith, Iggy Pop oder Lenny Kravitz. Aber auch jüngere Musiker wie Jack White von The White Stripes oder Kesha bedienten sich bei den Stones. US-Rapper Lil Wayne hat es 2008 mit der Verehrung für die Stones etwas übertrieben, als er unerlaubterweise ein Sample ihres Songs «Play with ­Fire» auf seinem Album «Carter III» verwendete.

Sex und Drogen

Sex gehört zu den Stones wie ihr legendäres Zungen-Cover. Erst im Dezember letzten Jahres wurde Mick Jagger mit 73 Jahren noch einmal Vater eines Sohnes. Keith Richards enthüllte in seiner Autobiografie, dass er zwischen 1962 und heute fast die ganze Frauenwelt im Bett hatte. Auch Drogen und Alkohol waren Mick Jagger und Keith Richards nie abgeneigt. Den Exzessen fiel Gründungsmitglied und Leadgitarrist Brian Jones zum Opfer. Er ertrank 1969 mit nur 27 Jahren in einem Swimmingpool. Keith Richards konnte dem Tod immer wieder von der Schippe springen. 2006 stürzte der Gitarrist in Neuseeland von einer Palme sechs Meter in die Tiefe und überlebte mit einer Hirnerschütterung.

Niemand rockt länger als die Rolling Stones

Bereits seit 1962 stehen die Stones auf der Bühne. Damit sind sie die am längsten aktive Rock'n'Roll-Band der Geschichte. In diesen 55 Jahren haben sie Millionen von Menschen an ihre Konzerte gelockt. Und auf manches Karriere-Highlight mussten sie lange warten: Letztes Jahr traten sie etwa zum ersten Mal in Kuba auf. 500'000 Menschen besuchten den Gig. Das Equipment für die 80 Meter lange Bühne musste mit 61 Schiffscontainern nach Havanna verfrachtet werden.

Der offizielle Trailer zur Tour, in dem auch die Schweiz eine Hauptrolle spielt.

Die Rolling Stones sagen «Hallo, Switzerland»

1967 spielten die Stones zum ersten Mal in Zürich. Nun, 50 Jahre später, kehren sie zurück: Am  20. September bespielen sie das Letzigrundstadion in Zürich.

Gig im Zürcher Letzigrundstadion vom 20. September 2017. Die Ticketpreise starten bei 164 Franken und enden bei 368 Franken.

Tickets gibts bei Ticketcorner.ch und bei den üblichen Vorverkaufsstellen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.