Gegenangriff: Die Romands sind stolz auf ihre «Welschwoche»

Aktualisiert

GegenangriffDie Romands sind stolz auf ihre «Welschwoche»

Die «Weltwoche» nennt sie die «Griechen der Schweiz». Das lassen die Welschen nicht auf sich sitzen und starten zum Gegenangriff - nicht mit giftigen Worten, sondern mit einer selbstironischen Aktion.

von
cga/gco/viw

Am Donnerstag schrieb die «Weltwoche», die Romands seien die «Griechen der Schweiz». Die Romands zögerten keine Sekunde und reagieren sofort auf den Angriff der Wochenzeitung. Inspiriert von der Idee des «Plankings» erblickte auf Facebook eine neue Gruppe das Licht der Welt: Sie trägt den Namen «Welschwoching».

Der Genfer Nationalrat Antonio Hodgers hatte den Anfang gemacht und ein Bild von sich auf seinem Facebook-Profil veröffentlicht (siehe Bilderstrecke oben). Ihm eiferten sofort mehrere Personen nach, die ebenfalls das Deckblatt der Wochenzeitung veränderten und auf Facebook posteten. Die Idee der Aktion: Man greift die im Artikel genannten Clichés auf und lässt sich mit einem Glas Alkohol in der Hand möglichst enstpannt fotografieren.

Deine Meinung