Aktualisiert

Rückkehr in die BundesligaDie «Roten Teufel» wieder erstklassig

Nach vier Jahren steigt der 1. FC Kaiserslautern wieder in die 1. Bundesliga auf. Die Pfälzer profitierten in der drittletzten Runde vom Ausrutscher des Tabellendritten Augsburg.

Der 1. FC Kaiserslautern steht vorzeitig als Aufsteiger fest. (Bild: Keystone)

Der 1. FC Kaiserslautern steht vorzeitig als Aufsteiger fest. (Bild: Keystone)

Zwei Tage zuvor hatten es die «Roten Teufel» selber in der Hand gehabt, die Aufstiegs-Feierlichkeiten zu lancieren, waren dann aber überraschend Hansa Rostock zuhause 0:1 unterlegen. Nach 1441 Tagen hat die Zweitklassigkeit nun für den viermaligen deutschen Meister ein Ende.

Nachdem sich das Team vor zwei Jahren erst in der letzten Runde vor dem Abstieg in die 3. Liga und dem finanziellen Kollaps retten konnte, ging es rasch nach oben. Mehr als 35 000 Fans wollten in dieser Saison die jüngste Mannschaft der Liga am Werk sehen (24,67 Jahre), die vom ehemaligen Professional Marco Kurz geführt werden. Starke Arbeit verrichtet auch der ehemalige Starstürmer Stefan Kuntz als Vorstandsboss.

Rangliste: 1. Kaiserslautern 32/65. 2. St. Pauli 32/61. 3. Augsburg 32/58. 4. Fortuna Düsseldorf 32/53. 5. Duisburg 32/49. 6. Arminia Bielefeld 32/46. 7. SC Paderborn 32/45 (45:47). 8. 1860 München 32/45 (41:44). 9. Greuther Fürth 32/43. 10. Karlsruher SC 32/42 (41:44). 11. Alemannia Aachen 32/42 (35:38). 12. Union Berlin 31/41. 13. Rot-Weiss Oberhausen 32/41. 14. Energie Cottbus 31/40. 15. FSV Frankfurt 32/36. 16. Hansa Rostock 32/35. 17. Koblenz 32/29. 18. Rot Weiss Ahlen 32/21. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.