Aktualisiert 03.08.2006 17:20

Die Rückkehr der XXL-Riesen-Burger

Der Salat-und-Fitness-Trend in amerikanischen Fast-Food-Ketten ist gebrochen. Die neuen Burger sind so gross, schwer und fett wie nie. Und die Amerikaner hauen unbeschwert rein.

Ein 1000 Kalorien-Burger deckt eigentlich den täglichen Nahrungsbedarf eines erwachsenen Menschen. Bei Burger King ist diese Kalorienmenge in einer einzigen Mahlzeit enthalten. «Quad Stacker» heisst das neue Burger-Monstrum, das derzeit breitflächig beworben wird: Vier Scheiben Fleisch, vier Ladungen Käse und acht Specktranchen werden in fetter «Stacker-Sauce» ertränkt. Der «Quad-Stacker» entspricht in allen Dimensionen dem dreifachen eines hiesigen Big-Macs.

Bei Burger King hat man es aufgegeben auf gesund zu machen, die Fettbomben kommen einfach zu gut an, machen zuviel Umsatz. «Einige unserer erfolgreichsten Produkte der letzetn Jahre waren Produkte, die mit nichts zurückhielten, etwa das Tendercrisp Chicken Sandwich und der Angus Steak Burger», sagte Burger-King-Marketingchef Russ Klein gegenüber Spiegel Online.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.